Posts mit dem Label ganz fix werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label ganz fix werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 22. Dezember 2015

SnapPapNadelmäppchen

 Ein Zungenbrecher kurz vor Weihnachten :o)
Letzte Woche habe ich die letzten Geschenke eingekauft bzw. in meiner Küche fertig gemacht. Die Instagrammer wissen Bescheid....
Und dann kam der Moment, wo ich absolut selbstzufrieden, ob meines Zeitmanagements, ans Verpacken gehen...oder mir schnell noch ein Weihnachtskleid nähen wollte und mir fiel plötzlich diese eine Liebe ein, die so gerne strickt und nach jedem Paar neuer Strümpfe in meiner Küche sitzt,  um die Wollfäden zu vernähen. Abends nach ihrer Arbeit im Büro. Unsere Jungs spielen zusammen, unsere Teenager knutschen heimlich irgendwo rum, unsere Männer sind noch arbeiten oder so. Ich koche irgendwas Wildes ein oder male ein bisschen. Sie braucht meine dicken Wollnadeln, eine kleine Schere und ein Tässchen Tee. Die guten Momente. 

Ich habe ihr ganz fix ein paar SnapPap-Reste und etwas Wollfilz zu einem Nadelmäppchen mit Scherenfach zusammen gesetzt. Von der Idee zum fertig eingewickelten Geschenk brauchte es 36,4 Minuten.....läuft. 




 SnapPap und ich hatten einen schwierigen Start. ....inzwischen haben wir uns angefreundet. Gestern erschien auf dem Bernina-Blog mein Adventskalendertürchen. SnapPap-Boxen! ...mit Anleitung für Euch *hier entlang*. Der Weekender für Papa war eine echte Herausforderung für mich....er hat die Füßchen ständig angegriffelt und findet sie toll. Seit Freitag ist er offiziell Rentner! 
Inzwischen hebe ich sogar die ganz kleinen SnapPap-Reste auf, um Label zu basteln. Für den Adventskalender von der Lieblingslilly kamen sie zum Einsatz....die 24 ist bis jetzt noch nicht fertig....die gönnt sich Wärme, derzeit! Ich denk an Dich!
Ich hoffe, mein Papa hilft mir noch bei der Umsetzung, er hat ja Zeit :o)


Achso: Die Liebe darf auch weiterhin in meiner Küche die Fäden an den Stricksocken vernähen....aber jetzt darf sie ihr eigenes Etui zücken und ich muß nicht erst durchs ganze Haus flitzen und kann schonmal den Tee aufsetzen.

Ein letzter Creadienstag in diesem Jahr.


Montag, 16. November 2015

Carpe Diem.....

 ...was passieren wird, wird passieren. Weiterleben hilft. Habe im Moment fast immer Kerzen an und genieße jeden, ausnahmslos jeden Augenblick mit meiner Familie. Wie schnell Frieden und Alltag zerstört werden kann wurde uns allen am Wochenende schmerzlich bewusst. Jeder, der uns näher kennt, weiß was im Falle des Bündnisfalles geschehen wird. Weg mit den Gedanken, Sie lähmen mich....

Hey, Montag. Schön, daß Du da bist :o)
Ich hatte im Sommer Aronien am Strauch. Reichlich. Einige sind, schwups, zu Likör geworden. Dafür einfach :
1 Kg Aronien, 1 Kg Kandis, 2 Liter Korn, in einem großen Gefäß etwa 2 Monate ruhen lassen, abseien und in Flaschen füllen.....gut. Auch prima als Weihnachtsgeschenke und Nikilausmitbringsel geeignet.

Die abgesiebten Aronien  habe ich zu AronienMarmelade weiter verarbeitet. 

500 gr beschwipste Aronien
1 Banane (ca 100 gr)
400 gr Himbeeren (TK ist möglich)
500 gr Gelierzucker 2:1
nach belieben Vanille, Zimt etc.
Die Zutaten vermengen und 3-4 Stunden durchziehen lassen, pürieren und nach aufkochen. Einige Minuten sprudelnd köcheln lassen und nach der Gelierprobe in sterile Gläser füllen, diese stehen auf einem feuchten Tuch. Fest verschlossen auf die Deckel gedreht abkühlen lassen. 
Diese Marmelade ist so hochprozentig, daß sie bitte nur am Sonntag auf den Tisch kommt und außer Reichweite von Kindern aufbewahrt wird!



Am Wochenende gab es die Marmelade zum Martinsbrot. Hier im Ort lief der riesige Zug der Kinder mit den Laternen, mündete am beeindruckenden Feuer und endete glühweinselig in unserer Küche. So etwa wie im letzten Jahr....einfach schön :o) Dieses mal war der Glühwein selbst angesetzt, weiß und rot und Kinderpunsch....dabei bleiben wir. Der war gut!! 

Hier wird ganz viel gebastelt und gemalt und gewerkelt und genäht und vorbereitet....Weihnachten ist dieses Jahr bereits am 24.12. :o) 

Habt es gut, ihr Lieben!

Mittwoch, 4. März 2015

Osterideen....wenn man duscht

Ich mach mich rar....fand das nicht so wild. Doch jetzt bekomme ich eine Mail nach der anderen: Entspannt euch, ihr Lieben....alles gut, alles läuft. Ich weiß, daß es jetzt noch eine Zahnraddatei gibt. Sandra von Kleiner Himmel hatte mich bereits vor Monaten gefragt, ob es in Ordnung sei, wenn sie auch noch eine Steampunk-Zahnrad -StickDatei heraus bringt. Selbstverständlich....und Dankeschön, daß Du vorneweg gefragt hast :o) ...Sie unterscheiden sich deutlich von meinen (der Pilz ist zukka!!) und auch ich habe Zahnräder ja nicht "erfunden". 

Ich arbeite derzeit übrigens an einem neuen Taschen E-Book....hab allerdings gehört, daß es schon ein paar gibt :o) Ihr seht, es läuft...... Ich bekomme schlicht und einfach ein paar größere Projekte nicht fertig, habe zwei Stoffentwürfe für Lillestoff entwickelt, Karneval überlebt, bearbeite Kundenaufträge, die einfach nicht aufs Blog gehören, oder bin so glücklich mit meinem neuen Sommerkleid, was ich probehalber aus Nessel genäht habe, daß ich es aus "schönen" Stoffen gar nicht mehr nähen mag....nee, nee, da geht noch was :o) 

Hin und wieder fließt dann unter der Dusche der ein oder andere Gedanke aus dem Hirn und wird dann noch mit tropfnassen Haaren umgesetzt....vielleicht lag es auch an der leeren Duschbadflasche. Ein bisschen an Ostern gedacht. Solche winzigkleinen Körbchen sind prima für TeenagerKinder, die sowieso nur ein kleines  Geldchen wollen oder für die liebste Freundin/ Mama / Schwester....eine hübsche Kleinigkeit für um den Hals....und ein Hühnchen passen da rein! :o)



So klein, kann man es wunderbar ganz oben in Bäumen verstecken...da suchen selbst Teenager den lieben langen Vormittag, während wir gemütlich Brunchen. Wasserfest sind sie außerdem, so wie diese Osterkörbchen hier, das finde ich sehr praktisch, weil Ostern selten maigrünes SommerkleidchenWetter herrscht, wie uns die violette Schokoladenwerbung vorgaukelt ....eher die Variante Regenschirm oder Tau bis zu den Knien :o)

Ich habe eine leere DuschbadFlasche einfach mit dem Trennschleiferaufsatz meines NoName-Dremels bearbeitet, vorher anzeichnen,  dann geschliffen und abgesengt, nochmal geschliffen, wieder abgeflammt, den Henkel verbogen, mist. Löcher fürs Blümchen gebohrt und danach bemerkt, daß Sticken in dem winzigkleinen Körbchen eher in die Kategorie Wahnsinn fällt......ja, hat dann doch etwas länger gedauert. 

Mit dem Projekt erlöse ich euch von den MacroMacarons und bin beim Creadienstag sowie Ninas Upcycling-Dienstag dabei.

Machts hübsch, ihr Lieben!!




Freitag, 19. September 2014

Lenchens Babyset

Gerade rief Lenchens Mama an und bedankte sich für das kleine Päckchen mit den Klamöttchen für die kleine Zuckerpuppe. Die waren so schön schnell und einfach gemacht....Bitte sehr, gerne. Es hat mir großen Spaß gemacht....hach. 

Das Labeltuch hatte ich hier vorgestellt und ein Tutorial dazu geschrieben.
Hose und Tunika Gr. 62, Mützchen Gr. 40 alles aus der Ottobre 6/2013 .

 Säume mit der normalen Nähmaschine hüsch gearbeitet (Bernina Stich Nr.8)
Luftballonapplikation mit Vliesofix schnell aufgenäht.

Ein Freutag, weil sie sich gefreut hat und Lady DIY auch :o)

Dienstag, 1. Juli 2014

Gypsy-Wimpel



Ich habe beschlossen, noch fix vor den Sommerferien ein kleines Häkelprojekt in den Orbit zu schießen. Häkeldecken finde ich zu schwer...und zu groß. Mit den Wimpeln verarbeitet man ganz verschiedene Wollreste mit verschiedenen Nadelstärken. Einen Ausflug in Schwiegermamas Wollkiste inspirierte mich dazu. :o) Dieses kleine HäkelWimpelkettchen im Gypsystil entstand in wenigen Stunden....mit ein paar Perlen passt es super ans Gartenhäuschen, den Wohnwagen, dem Vorzelt....was auch immer.

Ganz in rosa-lila-Pink mit Glitzer fürs Mädelszimmer.....weiß-creme-blau mit Perlen und Muscheln für den Strandkorb....schwarz-rot-gold.....oder grün-gelb-rot, ja, das geht auch, wenn die Jungs dem Ball hinterherflitzen......was ihr wollt! :o)

Wer hat Lust mitzuhäkeln
und in den Ferien die WollRestekiste zu leeren?
Wenn sich genügend Leute finden, werde ich im September zur Linkparty  einladen.


Habe euch zwei Seiten mit der Häkelanleitung als PDF fertig gemacht. Luftmaschen, feste Maschen und Stäbchen müßt ihr aber können, das erkläre ich nicht, sorry. Druckt bitte in Farbe!! Das ist nicht so dolle professionell, nicht lachen :) 



Kopfkino bei Scharly, Yeah!!!
Creadienstag und Häkelliebe, sowieso.
http://www.directupload.net/file/d/3669/5fwerb2v_pdf.htm

PS.: die Frage nach Fußball oder nicht für die Jugend hat der Direktor unserer Schule bereits vor einem Jahr geregelt. Für heute war schon lange eine Konferenz angesetzt :o), die Schüler haben frei......dementsprechend fühlt sich der Ort heute ein bisschen nach Wochenende an. ....hach, schön :))

Donnerstag, 5. Juni 2014

SchlüsselbandEnden


Nachdem ich letzte Woche diese Schlüsselbänder in den Ring geworfen hatte, kam die Nachfrage nach den Enden. Die komplette detailnah dargestellte Herstellung von Schlüsselbändern findet ihr heute auf dem BERNINA-Blog. Oben im Bild seht ihr 2 Alternativen zu den Karabinerhaken. Ich benutze ganz schlichte D-Ringe bzw. schlage nach dem Nähen erst Ösen ein....Die Löcher dafür vorher mit einer GUTEN Lochzange (LUX) stanzen! Das Material sind überwiegend gesammelte Stücke aus diversen Nähkästen, oder von WerbegeschenkSclüsselbänder mit Plastikbändern (die bekam man vor 2 Wochen an jeder Ecke :o))

Meine Schlüsselbänder sind fast alle unterschiedlich lang. Die fertige Länge richtete sich nach den WebbandStücken. Die bunten Baumwollköperbänder gibt es als Bandsalat in meinem Shop. Der Katerkerl beschloss, man solle nochmal umdekorieren....na gut :o)



Aufmerksame Leser haben gemerkt, daß eines der Bänder neu dazu gekommen ist. Das ist meins RUMS....es erinnerte mich an die Kerze, die Scharly mir vor einer Weile geschenkt hatte. Ich denk an Dich, Liebes ... alles wird gut !

Samstag, 17. Mai 2014

Samstagskaffee # 45

 ....mit Tomaten im Garten.


Die waren schon schön groß gewachsen und haben geduldig die Kälte abgewartet. Schnell ins Hochbeet mit ihnen (ja, Windschief, weil Marke Eigenbau und schon 9 Jahre alt....tut aber seinen Dienst.Die Tasse ist wohl auch schon so alt. Supermarkt und wollte dringend mit, na gut!) den Frühstückskaffee austrinken, Rhabarbermarmelade ansetzen, Kissenbezug für draußen nähen, bloggen :o)....und jetzt schnell wieder raus. Dieser Samstag ist ein Träumchen, ich schaffe soooo viel.....gleich räume ich bestimmt noch den Keller auf *gacker*....die Samstagskaffeerunde bei Ninja wird heut bestimmt ganz grün.

Dienstag, 7. Januar 2014

Sandra allein zu Haus...

...seit 2 Wochen mal wieder. Alle Kerle außer Haus.. ...puh.....ruhe.....Radio an. Blog :o)....man das hat mir gefehlt. Habe die ganze erste Woche über einen tollen, tiefgründigen Post nachgedacht, bis gestern Anne spontan mit diesem Thema um die Ecke kam....gut. Dann eben nix tiefgründiges....einfach wieder anfangen :o)

Meine Feiertage waren warm und rund, behütet und verspielt....die halbe Familie nach langem wieder gesehen. Und dann war sie hier bei mir, meine Freundin aus München.....wir genießen die Zeit miteinander, mit all den Männern, die um uns herum springen. Gute Gespräche, zusammen Kochen, Neues entdecken auf Pinterest, schöne Spaziergänge und einfach nur gemütliches beisammen sein.......sie hat mir dabei geholfen, meinen DaWanda-Shop zu eröffnen. Dankeschön!

Ich weiß, es fällt ihr manchmal schwer, meine wilden kleinen Kerle zu ertragen.....schon kurz nach dem Frühstück....die Krümel fliegen noch durch die Küche, wir genießen den Tee, plaudern und die Stricksachen kommen auf den Tisch....die letzten Adventskranzreste dürfen runter brennen......bringen die Jungs Memorie, Quirkle ode Dominion an.....der Katerkerl verlangt schonwieder was zu Essen und macht sich aus lauter Frackigkeit über die Wolle her......perfektes Chaos. Nicht leicht, wenn man sonst seine vier Wände ganz für sich alleine hat :o)

Kurz bevor die Wolle gemeinsam mit den Memoriekarten im Tee schwamm, hab ich eine dieser Konfektschachteln, die man im übelsten Fall von der Schwiegermama bekommt und ganz fix wieder an die liebe alte Tante ohne Internet weiter verschenken sollte  vor dem Mülleimer bewahrt und zwei Löcher mit dem Sturmfeuerzeug reingebrannt. Das stinkt, besser draußen arbeiten. Ganz schlicht , ganz einfach ein kleines Upcycling am Jahresanfang. 



Was sie da strickt?....fragt mich doch sowas nicht....keine Ahnung!
Ich häkel noch ein bisschen :o)


Dienstag, 3. Dezember 2013

Wat wolln sie?

" Glanzbildchen, Lackbildchen, Oblaten, Rosenbildchen....." vermutlich hat jede Stadt für diese kleinen Bilder ihren eigenen Namen. Ich mag sie sehr sehr gerne und komme nur schwer dran vorbei. Dieses Jahr durften sie auf die Weihnachtspost. Ganz einfach : Stoff (oder bedruckten Filz) auf eine Postkarte mit Stylefix  (Farbenmix) kleben, Häkelbordüre (mit Klebeband von RICO) sonst auch mit Stylefix aufkleben. Alles einmal fest nähen. Bildchen fein ausschneiden und aufkleben, Sterne mit Acrylfarbe aufmalen oder Stempeln.


Habt ihr eure Post schon fertig?
Der Countdown läuft!

:o)

Mal gucken, was die Damen beim Creadienstag heute basteln.

Sonntag, 24. November 2013

Sammeln

 
Jeder Mensch sammelt. Briefmarken, Lego, Ü-Ei-Figuren, Klebebildchen, Stoffe, weiße Saucieren, Sammeltassen, Untersetzer, Medaillen, Pilze, Muster, Ideen, Bilder, Erinnerungen.......bei mir sammeln sich ein paar alte Stückchen, die im neuen Kontext einen wundervollen Sinn ergeben. Die lieben Menschen, die sie mir vererbt haben, sind dann ganz nah. Die Idee mit den Kerzen ist nicht von mir, ich habe sie auf Pinterest gefunden! Aber es ist sehr einfach und erklärt sich von selbst, oder? Die Färbung gibt übrigens ein Wachsmalstift.:o)

Meine Art, diesen TotenSonntag mit Leben und Wärme zu füllen


Dienstag, 5. November 2013

HexagonMugrug

Weihnachtsgeschenke!
Psssst....nix verraten :o)
Aus dem FilzliebePaket vom Sommer und der aktuelle Farbzusammenstellung vom aprilkind sind die ersten Weihnachtsgeschenke entstanden
.....ich war noch niiieee so früh dran, echt jetzt!

Einfach die Sechsecke ausschneiden, Schablone und Rollschneider sind hilfreich,
auf einen Untergrund anordnen und festnähen
......Fäden nach links ziehen und verknoten!!!

Mit Vliesofix eine zweite Lage grauen Filz darunter bügeln,
festnähen und hübsch akkurat abschneiden
....das geht am Besten mit dem Rollschneider und Lineal. 

Der graue Untergrund ist ein Wollstoff aus der Bekleidungsecke,
mit etwas Vlies stabilisiert. 

Hab euch die Schablonen zusammengestellt, wenn ihr es nacharbeiten wollt!

Damit heut zum Creadienstag....ob die anderen Mädels auch schon an Weihnachten denken?

Dienstag, 29. Oktober 2013

......böse.....gemein .....hinterlistig....



...bin ich dieses Jahr. Die frechen NachbarsBlagen dürfen sich NIX vom Teller AUSSUCHEN! Sie bekommen alle das gleiche in diesen superfix gebastelten ButterBrotTüten....muuaaaahahaha.....
........Schneckenbeine, Spinnenschleim , Augäpfel....alles dabei!!! :o)
Ach ja....muuuhahahahahahahaaa
......damit zum Creadienstag, was sonst? Gucken, was die anderen Damen basteln :o)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...