Posts mit dem Label coming soon werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label coming soon werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 21. August 2016

Nähtreffen 2016

Viele Nachfragen später, VERZEIHT! , die angekündigte Einladung zum Nähtreffen in Spich mit freundlicher Unterstützung der evangelischen Kirche.  Herzlichen Dank!!
Wir Nähwütigen und Stoffsüchtigen dürfen einen Samstag lang den Gemeindesaal besetzen und nähen, schnattern, lachen, futtern.....Ich freue mich schon sehr auf diesen Tag!!! :o) Hier *klick* könnt ihr sehen, wie es letztes Jahr war. 

Um Anmeldung wir unter allen Umständen gebeten, da nur begrenzt (ca.20) Arbeitsplätze zur Verfügung stehen.



Es handelt sich hierbei um ein kostenfreies Angebot. Ich würde mich jedoch freuen, wenn jede Teilnehmerin eine selbst genähte Kleinigkeit (Täschlein, Loop, Schürzen etc.)  für den örtlichen Adventsbasar spendet. 

Mittwoch, 22. Juli 2015

kleines Update.....

...uns gehts gut. Das war es auch schon. Nichts ist mir wichtiger im Moment!!!

Ich habe das Gefühl, nichts wirklich zu schaffen....dabei schicke ich fast täglich ein paar Bestellungen raus. Gerne hätte ich noch die ein oder andere Anleitung für euch vor den Ferien geschrieben. Aber irgendwie war mir meine Sommergarderobe (8 Shirts, 3 Röcke, 2 Kleider ) immer im Wege :o) ...eigene Wäsche, also selbstgenähte Dessous wollte ich erst nächstes Jahr beginnen. Aber, huchhoppla, ich habe bei Melanie von AllesNähbar ein Wäscheset zum selber nähen gewonnen...das war noch bevor hier die Ferien anfingen und mich der Stress der letzten Schultage in die Knie zwang. Das tat mir so gut, schnief, Danke Melanie!!! ....in den Ferien, die Kinder waren unterwegs und ich hatte ausgiebig Zeit für meine Nähmaschinen, den Pool und meinen Kerl, versuchte ich die ersten Teilchen zu nähen....eine hübsche Katastrophe, die direkt im Mülleimer landete. Natürlich aus Probestoffen :o) Soll heißen, Melanie, das dauert noch ein Weilchen. Hab Geduld mit mir....Melanie veranstaltet derzeit ein BH-sew-along, ich bin gespannt.

Meine Freundin Angela besuchte mich vor ein paar Tagen...kurzfristig und einfach so, am liebsten. Angela fragte mich, ob alle in Ordnung sei, weil ich so selten schreibe hier auf dem Blog. Ja, das ist es. Alles gut! Es kostet Zeit, das Leben zu genießen. Viele Dinge sind mir schlichtweg nicht mehr einen ganzen Post wert....vieles ist fix auf Instagram gestellt und die meisten von euch sind mir auch dort sehr nahe :o) ....Angela hat jetzt auch Instagram. Läuft!

Im Verlauf unseres Gespräches fielen mir immer mehr Dinge ein, die hier passieren....Angelas Augen wurden immer größer " Das ist ne ganze Menge....klar, daß Du nicht zum Posten kommst!" Ich gebe im Herbst zwei kleine Kurse an der örtlichen VHS. Bei genügend Anmeldungen, bei Bedarf, ist es möglich noch Ausweichkurse aufzumachen. Die Termine findest ihr hier *klick*.

In der kleinen Nähgruppe für Jugendliche im Gemeindehaus, die ich ehrenamtlich betreue, haben wir es uns gemütlich gemacht und nähen jeden Donnerstag Abend ein paar hübsche Kleinigkeiten. Schnelle Erfolgserlebnisse für die jüngeren Mädels sind wichtig. Die Größeren setzen ihre eigenen Ideen um und lassen sich gerne etwas unterstützen. Von den Eltern bekomme ich zu hören, daß ihre Kinder nach dem Kurs einen Kopf größer sind :o) So muss das! Ich freu mich schon jetzt wieder auf euch!

Und weil es so gut läuft und ich viele Anfragen bekomme, gibt es im Herbst einen analogen Nähtag für alle Nähbegeiseterte im Umkreis. (Groß und Klein, Anfänger und Fortgeschrittene.....jeder näht, wie er mag....aber nicht allein im stillen Kämmerlein, sondern mal in GROßER RUNDE!!) Am 24.10.2015 treffen wir uns von früh bis spät...schnattern, nähen. futtern, treffen, sehen, noch mehr nähen, weiter schnattern.....ich freu mich drauf. Die Teilnahme ist (bis auf eine Spende fürs Mittagsbuffet) kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist dringend erforderlich (einfach ne Mail an mich!) Safe the date!

Angelas kleine Tochter Mia hat mich vor einigen Wochen sehr beeindruckt. Sie hat ihr Haare für krebskranke Kinder gespendet. Ein Thema, was mir gerade die Füße weggerissen hat.... es bewegt mich sehr. Ich bin so oft in Gedanken bei dieser Familie....



Ein paar Wünsche für euch, meine lieben Leser:
Lasst es euch gut gehen.
Bleibt gesund!
Habt schöne Ferien.

Sonntag, 9. November 2014

MartinsGlühwein



 Am zweiten Samstag im November läuft hier durch den Ort einer der größten Sankt Martins-Züge im Rheinland. Rund 1000 Kinder mit Begleitung werden von drei Spielmannszügen gerahmt und ein echter, richtiger Sankt Martin mit Gefolge empfängt die Kinder nach der großen Runde durch den Ort am mächtigen Martinsfeuer. Wenn die Martinsweckchen, die in der örtlichen Bäckerei vormittags gebacken wurden, an Kinder und Geschwister verteilt sind, ziehen die Kinder in kleinen Grüppchen zu den Häusern, die liebevoll mit Kerzen, Lampions und Laternen geschmückt wurden, singen ihre Martinslieder und werden reichlich von den Bewohnern mit Süßkram, Obst oder Münzen belohnt. Die Kinder steigern sich in den Süßigkeiten-umsonst-Rausch, besprechen vorher genau ihre Aufstellung (die kleinen nach vorne) und die Lieder, gehen strategisch die kürzesten Wege von Tür zu Tür, bis uns Eltern irgendwann so kalt wird vom hinterherlatschen und warten, daß wir in Richtung häuslicher Wärme steuern. Wohlwissend, daß wir daß wir nix von der verführerischen Beute der singenden Zwerge abbekommen, schleichen wir noch schnell durch den Supermarkt um die Ecke, organisieren uns ein, zwei Flaschen Glühwein und etwas Knabberkram.


Dann beginnt der gemütliche Teil. Glühwein, ein paar Weihnachtsgewürze und Mandarinen auf kleiner Flamme zart geköchelt. Wir schwatzen, lachen, spielen das ein oder andere Spiel zusammen. Immer wenn es klingelt, gießen wir einen halben Liter Glühwein in den Topf dazu und rücken etwas mehr zusammen. Unsere engen Freunde wissen um die Tradition, die anderen folgen dem leckeren Duft. :o) Ein Freutag ist es, wenn man mit einem breiten Lächeln ins Bett stürzt. 

Die Kinder indes vergleichen und tauschen und verteilen ihre Beute untereinander, sehen sich ein paar Kinderfilme an, spielen und genießen den langen unbeobachteten Abend miteinander.

Die Glühweinbecher sind ein Mitbringsel vom letzten Jahr aus Münster.
 Ich stehe auf die kleinen rosa Häuer!


Mein Samstagskaffee bei Ninja, die ob der Heißgetränkwahl und der Terminlichkeit immer sehr tolerant ist ...DANKESCHÖN :o)..... ist Glühwein und konnte aufgrund des fortschreitenden Abends nicht mehr online gehen....aber heute! 

Morgen erzähle ich euch, was ich vor 25 Jahren in der Sonnenallee erlebt habe, stay tuned und habt einen schönen Sonntag!

Montag, 8. September 2014

Eve


.....ist ein E-Book aus dem Hause Aprilkind und kommt in 2 Größen daher. Perfekte Geschenke für ein tolles Mutter-Tochter-Gespann, die zusammen durch dick und dünn gehen....im Moment haben die beiden es nicht leicht und so konnte ich ihnen ein breites Lächeln ins Gesicht zaubern. Ihr seid klasse!




Die große Eve-Tasche hat einen Reißverschluss von mir bekommen. In Absprache mit Steffi, bekommt ihr diese Woche noch das ergänzende Tutorial von mir. Vielen Dank, daß ich Eve probenähen durfte!
Machts hübsch!

Sonntag, 7. September 2014

Spät geworden...

....nach diesem schönen Tag, der im Wald genossen werden wollte. Habe diese Woche das Material für den 365-Tage-Quilt besorgt. Die Rückseite petrolfarbene Baumwolle mit großen Ornamenten, ein Stoff in Überbreite. Die Füllung ein relativ dünnes Fließ aus 80 % Baumwolle und 20% Polyester. Dadurch kann ich dieses Monster am Ende mal in die Waschmaschine stecken, wenn Kinder oder Kater Körperflüssigkeiten verlieren....igittipfui :o)  Die Abstimmung ergab mit 37% die keltische Variante und sobald der Mann in einigen Wochen wieder mal zu Hause ist, werde ich anfangen....


Vielen Dank für eure Teilnahme an der Abstimmung und euren lieben Kommentaren unter dem Post....gewonnen hat schlicht und einfach, habe den Generator nicht hier rein kopiert, sorry, die Nummer 13 : Das Fräullein Marille. Ich meld mich bei Dir! 

Habt alle einen schönen Start in die neue Woche!


Freitag, 22. August 2014

Umfrage & Verlosung zum 365-Tage-Quilt


Gestern war der erste ich-mach-im-Wohnzimmer-ganz-viele-Kerzen-an-damit-es-warm-wird-Abend....und aus anderen Gründen auch :o), bei 8 °C draußen kroch die Kälte in mir hoch und die Heizung braucht 2 Tage, um hochzufahren. Bei 20 Kerzen erwärmt sich das Wohnzimmer etwa um 1 °C in der Stunde.....wenn man zu Bett geht, ist es warm :o)

Ich wünschte mir, meine schöne kuschlige Decke möge fertig sein....jetzt sofort! Das Top steht zwar, der Rest noch nicht....langsam werde ich mit dem Quilten anfangen. Als Füllung Wolle, Baumwolle oder Seide? Ideen? Und wie quilte ich die Geschichte am Ende? Ich werde gleich eine Umfrage starten, verbunden mit einer kleinen Verlosung, wer mag....ich bitte um euren Senf :o)
Diese 7 Varianten habe ich für mich erarbeitet:







Als kleines Dankeschön, weil ihr euch über eines meiner Projekte mal kurz den Kopf zerbrecht, werde ich ein kleines Nähpackerl verlosen. Spontan und daher weiß ich auch noch nicht , was da rein kommt.....das bespreche ich dann einfach mit der Auserwählten. Ein Überraschungsnähpaket also. 

So gehts:
  1. Bitte stimme ab (Kästchen oben rechts, direkt unter dem Header!!!!)
  2. Hinterlasse mir bitte bis zum 7.9.2014 einen Kommentar unter DIESEM Post, wenn Du an der Verlosung teilnehmen magst....Anonyme Teilnehmer hinterlassen bitte ein e-Mail Adresse!
  3. Du bist mindestens 18 Jahre alt und wohnst in Deutschland....oder übernimmst die Versandkosten selbst, dann gerne auch im Europäischen Ausland. :o)
Viel Spaß und viel Glück!


Und zum Schluss:


...gibt es noch eine ZeitschriftenVorstellung. Die süße Barbara von das mach ich nachts hat vor kurzem die englischsprachige Ausgabe eines neuen erfrischend bunten Patchworkmagazins vorgestellt....Die ersten drei Ausgaben sind bereits auf deutsch heraus gegeben. Frische Stoffe, nette Ideen UND NähGimmicks ans Heft gebabbt. Ich steh auf so KramZeugs fürs Nähkästchen. Viele neue Projekte mit Schritt für Schritt-Foto-Anleitung, schön für Patchworkneulinge und interessante Blogger....aber liebe Leute aus der Redaktion wer ist SIMONE FIRMENICH? Ein Fauxpas!!! Bitte im nächsten Heft richtig stellen!!

Den Herren also ihre GEO, Playboy und MickyMaus....ich bekomme dieses :o)



Mittwoch, 2. Juli 2014

Halbzeit


vom 365-Tage-Quilt. Ich habe hier erklärt, warum ich nicht Tag für Tag ein Stückchen an diesen Quilt ansetzen kann.....aber ich habe einfach kreuz und quer die Hexagons gemixt.....immer wieder mal ein paar Minuten schnell an die Prinsessa und ein Naht geschlossen. Ganz ohne Druck und ohne Plan.....letzte Woche war ich plötzlich fertig mit dem Top. Huch. Die Prinsessa kommt über Sommer in ihren Koffer, damit das Leben im Wohnzimmer toben kann. Große Ferien und kleine Feiern stehen an....ein kleines Sommerprojekt muß aber sein, sonst werd ich hibbelig :) 

Im Herbst geht es weiter mit der Decke. Ich werde mir ein  schönes Vlies und einen breiten Stoff für die Rückseite holen. Ich habe noch keinen Plan, wie ich die Ränder arbeite. Die Sechsecke zerschneiden mag ich nicht. Bis jetzt ist sie 160 cm x 200 cm groß. Ich möchte gerne von Hand quilten....habe es noch nie wirklich gemacht (bin über jeden Tip von euch Profis dankbar). Denke im Moment über Muster und Materialien nach.....to be continued
Der 365-Tage Quilt mit über 400 Teilnehmern ist ein Projekt, was von Uli, dem Königskind, ins Leben gerufen wurde.

Freitag, 13. Juni 2014

Genetisch bedingt


 Die Farben auf meinem Tisch heute. Projekte in Arbeit. Ich brauche länger für alles im Moment. Mein Kopf arbeitet in einer anderen Richtung weiter......heute ist Freitag, der 13. Ich bin nicht abergläubisch in negativer Richtung. Wenn mir eine schwarze Katze über den Weg läuft, freue ich mich, daß sie noch nicht von einem Auto überfahren wurde. Ich nähe mit grünem Garn und Leitern durchquere ich in jeder Richtung. Noch nix passiert. Was heute passiert, würde auch passieren, wenn es der 12. wäre.

Diese Woche war ich in Gedanken viel bei meinem Opa am Krankenbett, habe seine riesigen warmen Hände gestreichelt. 600 km nur im Notfall. Heute geht es ihm besser. Er darf nochmal nach Hause. Seine Freude darüber ist riesig.....das Leben nehmen, wie es kommt. Manchmal so schön und manchmal so schwer. Derzeit ein bisschen schwerer, aber das ist ok. Trotz allem ein Freutag: es geht ihm besser, heute ! Optimismus ist vererbbar, bin ich mir sicher.

Das Garn mit dem ich nähe, habe ich von seiner Mama, meiner Uroma bekommen :) Sie wurde 97 Jahre alt.....dann könnte er noch locker 9 Jahre vor sich haben. Das klingt hemmungslos optimistisch, ich weiß....

Samstag, 10. Mai 2014

Erst mal nen Tee.......


....hier fliegen mir die Projekte und Termine um die Ohren. Zu jedem angefangenem Stück fehlte ein Teil...... ein Stoffmarkt und 3 Stoffläden später, hatte ich das Material zusammen. Immer schummeln sich spannende neue Stoffe und hübsche kleine Ideen dazwischen. So sitze ich heute hier nach einer kunterbunten Stoffwoche, gewaschen und gebügelt....breit grinsend mit einem Glas grünen Tee. Das geht zu der netten Runde Samstagskaffee....SamstagsHeißgetränknachWahl. 

Zum Glück regnet es. Die Flora freut sich und ich auch, darf der Rasen noch ein bisschen wachsen. Bin dann mal an den Maschinen.

Während ich mit meinen Stoffen spiele, dürfen die kleinen Herren das defekte PCTeil demontieren, was meinen Computer lahmgelegt hatte. Besser als L*EGO :o) Die Shirts haben sie sich alleine aus den Schränken gegriffen.....ich mußte so schmunzeln.

Macht Euch ein schönes Wochenende!

Freitag, 31. Januar 2014

12 Dinge...

......die mir fast immer bei IKEA passieren

1. Auf dem einzigen freien Parkplatz steht ein Einkaufswagen.....ich fahre weiter zum Mutter-Kind-Parkplatz und scheuche einen Smart aus der Parklücke. Parke ein und merke, dass ich ohne meine Kinder unterwegs bin. Ich fahre zurück zu der Parklücke mit dem Einkaufswagen. Dort steht jetzt außerdem der Smart…..

2. In der Möbelabteilung sind alle Sofas und Stühle soooo bequem. Zuhause nicht mehr.

3. Ich laufe irgendwann orientierungslos entgegen der Laufrichtung und werde böse angeguckt.

4. „Der kleine .....möchte bitte DRINGEND aus dem Småland abgeholt werden“ Huch, welches Kind? ….ach nee, hab keine dabei!

5.  Ich brauche etwas aus der Warenausgabe. Sobald ich in Richtung Rechnerterminal steuere, steht der Mitarbeiter auf, um anderen Kunden zu Helfen, aufs Klo zu gehen (dringend) oder weil er jetzt eigentlich Schluss hat…..

6.  Ich frage einen wundervollen großen Mitarbeiter, ob er mir etwas vom ganz oberen Regal holen könnte….könnte er. Dann zeigt er mir jedoch, dass der Artikel direkt vor meinen Füßen steht….peinlich.

7.  Der Kaffee im Automat ist alle oder ich verkleckere ihn.

8. Mein Einkaufswagen quietscht oder fährt nach rechts.

9. Warum bezahle ich für Servietten, Kerzen und ein paar Kleinigkeiten 200 Euro?

10. Ich esse keinen Hotdog. Ich esse keinen Hotdog….mmmmhhhh, wie das duftet!

11. Ich weiß nicht, wo ich geparkt hatte. Blöder Smart!

12.  Eine Schraube fehlt immer oder ich habe zwei gleich Artikel mit unterschiedlicher Warennummer und damit einen kleinen nervigen Farbunterschied…….merke ich aber erst zu Hause, weswegen ich nächste Woche nochmal zu IKEA fahre.


Herrlich!!!!



ps.: War eigentlich nur wegen der LibellenKissen dort....die gabs noch nicht!!! Dafür aber ne zuckersüße Mitarbeiterin. DANKE!!! Eins wird Sonntag verlost!

Donnerstag, 30. Januar 2014

Danke lieber Januar

Keine Zeit im Jahr ist so klar wie der Januar. Nach der warmen, fülligen, goldglitzernden Weihnachtszeit, verschwindet im Januar der Dekokram. Hinterlässt nackte Tische, Fensterbänke....zwingt zum sauber machen, zum entrümpeln, zum entsorgen. Bringt mich dazu, Entscheidungen zu treffen und ist Aufgrund seiner natürlichen ErstStellung im Jahr : erster Tag, erste Woche, erster Monat , prädestiniert für Neuanfänge. Denn noch ist das Jahr jung. 

Mein Januar begann irgendwie schwedisch....unbewußt. Schwedisches Gebäck; hier und hier. Vor Weihnachten ist eine schwedische Prinzessin bei uns eingezogen....jetzt erst sind wir Freunde geworden und verbringen viel Freizeit miteinander. Samstag stelle ich sie Euch vor! ......Seit einem halben Jahr rief der Schwede nach mir. War dort, habe, Dank dieser einen wunderbaren Mitarbeiterin (DankeDankeDanke) meine Schätze bekommen und muß nochmal hin, weil ich mich vergriffen habe *gggrrr*. Morgen mehr zum Thema IKEA :o)

Nic fragt wofür wir dankbar waren im Januar. Für den Januar selbst. Weil er so klar, so präzise ist. Weil er mir hilft, diese kleinen Unebenheiten, in meinem Leben zu erkennen über die ich immer und immer wieder stolpere; und die ich jetzt endlich geändert habe............

Vollkommen unabhängig vom Januar bin ich dankbar, für dieses Leben : behütet in Mitteleuropa, in Freiheit und Frieden, fließend Wasser aus Wand, ein Dach überm Kopf, das tägliche Brot (wer jetzt anfängt über Kohlenhydrate zu meckern, hat nix verstanden) . Dankbar, daß wir gesund sind. Dankbar für meine Freunde. Dankbar, daß sie bei mir bleiben, auch wenn uns hunderte Kilometer trennen. Ich bin dankbar, daß ich so leben und arbeiten darf, wie ich es möchte und ER es mir ermöglicht <3 . Dankbar für das wundervolle kreative Chaos auf meinem Tisch und in meinem Kopf.  Ich bin dankbar für so viele treue Leser und eure lieben Kommentare.....nach 2 Jahren habe ich immernoch so großen Spaß am bloggen : Sonntag gibts ein Dankeschön!  






Dienstag, 25. Juni 2013

Sommerkollektion 2013 Part 1



Hey, ihr Lieben....bitte entschuldigt, daß ihr so wenig von mir zu lesen bekommt. Irgendwie hänge ich schon im SommerModus, obwohl die Ferien hier erst in 4 Wochen beginnen und der Urlaub noch nicht mal richtig gebucht ist.....die letzten Wochen Kindergarten für den kleinen Knopf laufen. Spannend gerade....hier....analog! :o)  Trotzdem : Zeit für den Anfang einer kleinen Sommerkollektion. Die Knickerbockerhosen aus der Ottobré 3/2013.......die Passform stimmt total, schaut mal hier! Aber diese Hosen bekommen noch passende Shirts (Jerseys auf dem Bild ganz unten). Dieses Jahr im MarineLook.....und dann den ganzen Kerl, versprochen! Das Schiffchen kennt ihr schon, oder? Einfach mit Vlisofix und dann frei Hand mit dem Maschinchen....so wie auf dem Rock vom letzten Jahr.  Meine Maschinen zicken derzeit rum....nicht lustig. Das dicke Garn macht meiner Brother zu schaffen....womit arbeitet ihr so dicke Nähte, die schön werden sollen?


Das hier ist übrigens mein Beitrag zum heutigen Upcycling-Dienstag bei Nina......denn die helle Hose war mal meine eigene dünne Sommerhose, die ein paar Schadstellen hatte. Die Jeanshose war mal ein Herrenhemd!...süße Bänder und Bündchen dazu, fertig. Made4Boys....weils Spaß macht!

Donnerstag, 23. Mai 2013

LieblingsLampe mit Anleitung

 Ich stehe in meiner Küche
(schick, neu, weiß, bisschen nackt
......die Küche, nicht ich!) 
und gucke gedankenverloren in den verregneten Donnerstag.
....bunter wäre schöner!
Hab mit der Lampe über dem Spülbecken vor dem Fenster begonnen.
......der Rest folgt!
1. Lampenschirm (bin mir nicht mehr ganz sicher, woher ich den habe) abnehmen und säubern
2. Klebepunkte (verschiedene Größen im Bürobedarf erhältlich) fest aufkleben
3. Dose schütteln (Acryllack von Duplicolor) Zeitung ausbreiten, Lampe "schwebend" irgendwo drauf setzen (leeres Apfelmußglas zum Beispiel)
4. Lampenschirm ganz zart besprühen, nach 10 Minuten Vorgang wiederholen.....wenn nötig nach weiteren 10 Minuten noch einmal....auf diese Weise entstehen keine Nasen am Lampenschirmrand
5. Farbe etwa eine Stunde trocknen lassen und dann die Punkte vorsichtig entfernen
6. Farbe 24 Stunden aushärten lassen

Samstag, 27. April 2013

Bevor es nächste Woche zum Stoffmarkt geht.....

....müssen ein paar Stoffreste verarbeitet werden. Mein armer kleiner KnopfKerl.....ist das so tragbar? Na klar, wird noch zusammengenäht! Ich meine aber die Farben?? Das ganze wird die kurze KnickerbockerHose aus der aktuellen Ottobre (3/2013)......Wenn ich dem kleinen Knopf eine lange Hose zuschneide, bleibt immer ein schmaler Streifen Stoff übrig, aus dem man nicht mal ein komplettes Hosenbein schneiden kann. Dieser Schnitt ist jedoch ganz praktisch, um diese lästigen Reste zu verarbeiten und Platz für neue Stoffmarktschätze zu schaffen :o)


Montag, 22. April 2013

Diese Wochenenden.....

....wo man am Montag nicht mehr weiß,was man am Freitag eigentlich gemacht hat.....durchzechte Nächte.....im totalen Chaos.....mit lieben Freunden......Pizza, nach dem Klingeln......nen bisschen Rosé......und dem farblich passendem Kater am nächsten Morgen....gefühlten 100 Stunden auf den Beinen......was machen die Knöpfe eigentlich?......und woher kommt dieser unglaubliche Müllberg im Garten?....aber : 

DIE KÜCHE STEHT!!!!

Die Küchenzeile selbst ist vom Schweden, kühl, pur, zurückhaltend......wenig genug, um den Rest der Küche  richtig farbig zu gestalten.....aber dafür brauch ich noch ein bisschen Zeit....neuer, großer Tisch ist auch in Planung!
 Demnächst dann wieder was mit Stoff.
Kommt gut durch die Woche!!

Sonntag, 14. April 2013

Gleich......

.......knallt es laut und sie sind rosa....
PfirsichBlüten.

Einen schönen Sonntag Euch!!!

Dienstag, 19. März 2013

StrickUtensilo


Gleich sind sie da....gleich, gleich,...bin ganz zappelig!
Und dann wird gefeiert!
Die ganz große 6 von meiner lieben Mama......
:o)
Vor einiger Zeit erzählte sie mir von Riesenstricknadeln in Größe 10!....hab ihr nicht gesagt, daß es schon welche bis Größe 25 mm gibt. Bekommt sie gleich! Zusammen mit dem StrickUtensilo (Hatte ich schon für eine  meiner Lieblingstanten gemacht!) Diesmal WestfalenStoffe mit nem Swafing kombiniert, natürlich mit  Stickmonogramm. Platz ist in den SeitenFächern für alle Nadelgrößen....und ein bisschen Füllung gibts auch dazu....es ist schließlich die große 6 :o) Huch...muß noch schnell ein prickelndes Getränk kalt stellen.....freu....freu...freu....


Der Schnitt ist von mir!!
Ich mach Euch bestimmt bald nen EBook dazu!!

Montag, 4. März 2013

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...