Posts mit dem Label Ostern werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Ostern werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 23. Juni 2015

TischTeich mit Anleitung

Ich weiß noch, daß ich vor ein paar Wochen bei 36°C im Schatten auf der Terrasse saß, einen Eiskaffee in Reichweite und die Kleinteile auf den Tischteich nähte.....was war das hübsch an diesem Tag. Im Moment drücken die schweren Regenwolken aufs Gemüt. Dennoch muß in dieser letzten Woche vor den Ferien einiges geregelt werden. Die Koffer für die Knöpfe gepackt, alle Abschiedsfeiern hinter uns gebracht werden. Wir freuen uns auf die Sommerferien! ....da steckt das Wort Sommer drin. Wir hoffen! 



Der Tischteich ist ein Geschenk für eine liebe Freundin gewesen....ein paar von denen muß ich jetzt noch nähen. Wenn Ideen Wünsche hervorbringen :o)
Machts hübsch, ihr Lieben!

Die vollständige Anleitung für den Tischläufer findet ihr heute und morgen auf dem Bernina-Blog.

Die meisten Anfragen, hinsichtlich einer Zusammenarbeit mit einer Firma, lehne ich ab. Sobald ich einen Termin gesagt bekomme und etwas zum revidieren vorlegen soll, schrumpft meine Kreativität auf ein Minimum. Ich arbeiten am liebsten und am besten frei. Die Zusammenarbeit mit Bernina entstand, weil ich freundlich darum gebeten habe und mit offenen Armen empfangen wurde. Vielen Dank, liebes Bernina-Team. Ich bekomme keine Termine und werde allenfalls etwas mit der SEO-Arbeit unterstützt. Ich bin eben kein PC-Nerd....höchstens ein Näh-Nerd :o) Nach 25 Jahren an diversen Nähmaschinen (ich nähe seit ich 11 Jahre alt war) , steht inzwischen an fast jeder meiner Nähmaschinen Bernina dran. Produkte, die durchaus ihren PREIS haben, es aber WERT sind und mich einfach überzeugen. Alle Materialien und Nähzubehör und Füße etc. für dieses Projekt habe ich selbst finanziert. Keine Werbung!!

Creadienstag

Donnerstag, 12. März 2015

Mein neuer Rock

...entstand bereits im Herbst. Klassische Wollverarbeitung für den wunderbaren karierten Winterwollstoff mit den schönen eingewebten blauen Streifen, die die Farbe vom Futter widerspiegeln....saubere Nähte, gute Passform, schön schräger Fadenlauf im Rockteil und eine breite Passe....der nahtverdeckte Reißverschluss in der Seitennaht beulte auch nach dem dritten mal raustrennen  und wieder reinnähen, trotz Nahtband....Der Rock landete ungetragen in der Restekiste. Im Originalschnitt (Burda) war von eine hinteren Naht die Rede, in der der RV eingenäht werden sollte. Die hab ich eingespart :o) Mist!!!Tja, beim nächsten mal.....

Ich habe den Rock letzte Woche kurzentschlossen zerschnitten und zu einer kleinen Tasche wieder zusammen genäht....für meine Häkelwolle, die in Plastiktüten (aaaahhhh) auf dem Sofa herum liegt  lag. Der Kater passt auch komplett in dieTasche :o).... haben das probiert.


Die Idee kam mir, als ich wieder einmal dieses schöne, kräftige Gurtband (4cm breit) von Frau Tulpe in den Händen hielt....gekauft, ohne ein Projekt im Hinterkopf und daher schlicht immer zu wenig. In Kombination mit der netten kleinen Anleitung von Ayumi *klick*, die ich durch Bentes Blog *klick* gefunden habe. Übrigens sind diese kleinen Lunchtaschen auch hübsch demnächst an Ostern zu verschenken. Ich bekomme manchmal kleine LiBellen von lieben Freunden geschenkt, diese hier fand einen Platz am Rock an der Tasche.



RUMS!!

Mittwoch, 4. März 2015

Osterideen....wenn man duscht

Ich mach mich rar....fand das nicht so wild. Doch jetzt bekomme ich eine Mail nach der anderen: Entspannt euch, ihr Lieben....alles gut, alles läuft. Ich weiß, daß es jetzt noch eine Zahnraddatei gibt. Sandra von Kleiner Himmel hatte mich bereits vor Monaten gefragt, ob es in Ordnung sei, wenn sie auch noch eine Steampunk-Zahnrad -StickDatei heraus bringt. Selbstverständlich....und Dankeschön, daß Du vorneweg gefragt hast :o) ...Sie unterscheiden sich deutlich von meinen (der Pilz ist zukka!!) und auch ich habe Zahnräder ja nicht "erfunden". 

Ich arbeite derzeit übrigens an einem neuen Taschen E-Book....hab allerdings gehört, daß es schon ein paar gibt :o) Ihr seht, es läuft...... Ich bekomme schlicht und einfach ein paar größere Projekte nicht fertig, habe zwei Stoffentwürfe für Lillestoff entwickelt, Karneval überlebt, bearbeite Kundenaufträge, die einfach nicht aufs Blog gehören, oder bin so glücklich mit meinem neuen Sommerkleid, was ich probehalber aus Nessel genäht habe, daß ich es aus "schönen" Stoffen gar nicht mehr nähen mag....nee, nee, da geht noch was :o) 

Hin und wieder fließt dann unter der Dusche der ein oder andere Gedanke aus dem Hirn und wird dann noch mit tropfnassen Haaren umgesetzt....vielleicht lag es auch an der leeren Duschbadflasche. Ein bisschen an Ostern gedacht. Solche winzigkleinen Körbchen sind prima für TeenagerKinder, die sowieso nur ein kleines  Geldchen wollen oder für die liebste Freundin/ Mama / Schwester....eine hübsche Kleinigkeit für um den Hals....und ein Hühnchen passen da rein! :o)



So klein, kann man es wunderbar ganz oben in Bäumen verstecken...da suchen selbst Teenager den lieben langen Vormittag, während wir gemütlich Brunchen. Wasserfest sind sie außerdem, so wie diese Osterkörbchen hier, das finde ich sehr praktisch, weil Ostern selten maigrünes SommerkleidchenWetter herrscht, wie uns die violette Schokoladenwerbung vorgaukelt ....eher die Variante Regenschirm oder Tau bis zu den Knien :o)

Ich habe eine leere DuschbadFlasche einfach mit dem Trennschleiferaufsatz meines NoName-Dremels bearbeitet, vorher anzeichnen,  dann geschliffen und abgesengt, nochmal geschliffen, wieder abgeflammt, den Henkel verbogen, mist. Löcher fürs Blümchen gebohrt und danach bemerkt, daß Sticken in dem winzigkleinen Körbchen eher in die Kategorie Wahnsinn fällt......ja, hat dann doch etwas länger gedauert. 

Mit dem Projekt erlöse ich euch von den MacroMacarons und bin beim Creadienstag sowie Ninas Upcycling-Dienstag dabei.

Machts hübsch, ihr Lieben!!




Sonntag, 20. April 2014

Ostern 2014

....habt ihr schon alle Eier gefunden?
Suchen!
Hopp hopp! :o)

PS.: Diese Eier entstanden auch nach dem Tutorial.
Weiße Eier, Pastellfarben und Bleistiftlinien.

Donnerstag, 10. April 2014

Es wird BUNT! Tutorial & GiveAway

  Ihr Lieben, bitte entschuldigt, daß ich nicht auf all eure vielen lieben Kommentare gestern zum Mantel antworten konnte und eben auch die Kommentare auf die Eier unbeantwortet blieben, in denen IMMER das Wort TUTORIAL fiel....mein persönlicher Knieschuss diese Woche *PENG*,  denn eigentlich wollte ich das nächstes Jahr erst vorbereiten....für euch dann eben ganz fix noch diese Woche. Ich habe aber nicht so viele braune Eier gesammelt, weswegen eben auch mal weiße vorkommen, Nicht wundern!

Die Eier des Wahnsinns (ja 200 !) färbe ich nur alle paar Jahre mal. Meist drücken mir die Leute mit einem schüchternen Lächeln fertig ausgeblasene Eier in Kisten in die Hand, mit der Bitte für nächstes Jahr wieder welche zu bekommen. Außerdem ist mein Teenager Vegetarier, isst aber Eier bis zum Umfallen, gerührt mit Schnittlauch....ja, ich backe gerne!....und ich kann inzwischen sogar beim Eier auspusten Gelb und Weiß trennen :o) Kein Witz! Wenn ich dann bereits im November anfange mit Sammeln, komme ich locker auf 200.

"Du gibts DEINE Eier raus? Bist Du denn des Wahnsinns?" fragte mein Mann. Nein, ich weiß nämlich, wenn einer von Euch sie nachmachen mag und dies veröffentlicht, erwähnt derjenige gewiss meinen Namen. Meine Technik, Mädels! Dankeschön!

Wer sie nicht nachmachen mag und welche haben möchte, kann diese 6 Eier oben in gelb-grün-blau Tönungen gewinnen. Hinterlasst bitte einen Kommentar. Wer keine mag, der schreibt das auch....und wenn mehrere sie mögen, entscheidet das Los. (Ich versende nur innerhalb von Deutschland ! ....nach Ostern erst, sorry!)

Für alle anderen kommt hier das Tutorial!
Du brauchst: ausgeblasenen Eier, Eierfarbe (Kaltfarbe), Wasser, Essig, Färbegefäße, Eierbecher, Löffel, Eierpackungen, Zeitung, Küchenrolle, transparenter Sprühlack, Holzstäbchen, nach Wahl Bleistift, Edding, schwarze Tusche & Feder....und einen gaaaanz ruhigen Tisch!

Eier auspusten ist ein Kinderspiel! Erst die Eier waschen, anpieksen und mit einer Rouladennadel ein Loch auf 1mm weiten (gaaanz vorsichtig) und das andere so weiten, daß ein Holzstäbchen reinpasst. Eihäute einstechen, Eigelb zerstechen. Ins kleine Loch pusten, noch mehr.....fertig. Eier auswaschen (spritze) und den Stempel abrubbeln. (etwas Lösungsmittel zur Not benutzen).

Ich habe bei dieser Runde zunächst die weißen Eier mit Pasteltönen gefärbt und anschließend in das Färbewasser noch die Färbetabletten für die braunen Eier geworfen.


Tisch mit Zeitung abdecken. Nach Färbeanleitung die Lösungen herstellen (Farbe + Essig + Wasser), umrühren, warten bis Farbe ganz ruhig ist, Ei auf die Farbe legen. 5-30 sek. warten. Ei rausnehmen, mit etwas Küchenrolle Flüssigkeit abtupfen, nicht rubbeln!!! Farbflächen trocknen lassen. Am besten in der Eierpackung, so hopsen sie nicht durch die Gegend.


Nachdem die Fläche getrocknet ist, färbst Du auf diese weise jede Seite. Es entstehen Farbüberschneidungen. Bleibt das Ei frei schwimmend, entsteht eine klare ovale Fläche. Treibt das Ei an den Rand, entstehen schöne zart getönte Nasen. Meist verzichte ich pro Ei auf eine oder zwei  Farben sonst sind mir die einfach zu bunt.....probier Dir das aus! Die Enden kann man am besten im Eierbecher oder Löffel färben....hierzu einfach etwas Farbe abnehmen.


 Sind alle Eier durchgefärbt und die Farbe getrocknet, umrandest Du jede einzelne Farbfläche und die Unterflächen. Keine Linie darf mitten auf einer Fläche aufhören. Verbinde sie! Für die braunen Eier benutze ich schwarze Tusche. Das schmiert und man braucht Ruhe: eine Seite malen, Ei weglegen, nächstes Ei usw (in diesem Moment sind es wirklich die Eier des Wahnsinns, das ist nicht so ganz so einfach :o)) Tusche ist ein Gemisch auf Schellack oder Akrylharzbasis. Das ist lösungsmittelfester Lack. Dadurch kann man diese Eier dann am Ende mit transparentem Sprühlack überziehen. 

Wenn Du die Linien mit Edding o.ä. nachziehst, kannst Du sie nicht lackieren, der Lack nimmt die Farbe mit!

Zum malen : beide Hände UND das Eier immer fest auf dem Tisch lassen, sonst wackeln die Linien.

Ich habe dieses Jahr die kleinen weißen Eier für mich in Pasteltönen gefärbt und einfach mit einem Bleistift umrandet....finde ich gar nicht schlecht. Meine ! RUMS!!!

 Ein Straußenei flog unten im Keller rum, an dem letztes Jahr der Dremel ausprobiert wurde. Das habe ich auch noch schnell gefärbt und überlege gerade, was ich damit mach...Linien...Lack....ne Vase....Ideen?
Ich hoffe, Ihr kommt mit der Anleitung klar....wenn nicht, dann fragt!
Machts hübsch!
:o)

Dienstag, 8. April 2014

FamilienEier



Während diese Bilder entstehen und ich noch überlege, ob man gefärbte Eier der lieben Nina als Upcycling anbieten darf, klingelte der Mann in Gelb bringt mir 2 Päckchen. Seelentröster.....gut verpackt in rosa Seidenpapier. Jetzt ist es ein Upcycling, denn dieses Papier ist viel hübscher als gruseliges Gras oder Bast (mmmh, Bast geht noch!). Zum Creadienstag auch.


 Seit über 20 Jahren (da war ich 14 Jahre alt) gestalte ich leere Hühnereier auf diese Weise. Immer wieder gewünscht, immer wieder verschenkt. LieblingsFamilienEier! Dazu wird es nochmal in Ruhe ein Tutorial geben. Die abgebildeten Eier sind so auch nicht zur Weitergabe gedacht, denn ich wollte es mir leicht machen und habe die Linien einfach mit schwarzem Edding nachgezogen. Später beim Besprühen mit Klarlack, löste sich die Farbe. Natürlich! Sind die Linien mit schwarzer Tinte und Feder gezogen, so kann man sie lackieren.....dann sind die erst hübsch, glaubt mir! Alles 5 Jahre setze ich mich hin und mach mir die Mühe etwa 200 Eier zu färben....dann bekommt jeder wieder welche ab :o)



Montag, 31. März 2014

MontagsHuhn


Moin!... 

Das gemeine MontagsHuhn kommt nicht in die Pötte, niemals! Es hängt ein bisschen rum....von morgens bis abends. Montags ist es besonders schlimm. Es kann sich nicht für eine Sockenfarbe entscheiden und mäkelt am Müsli, mag keine Eier legen und spricht mit niemandem. Total sympatisch! :o)



Die XS- Hängehühnchen aus dem HühnerE-Book warten derzeit in meiner Küche auf ihren Ostereinsatz, dann schmücken sie ne gute Flasche Wein oder sitzen im Nest. Sie sind aus dem Wollfilz vom Aprilkind hergestellt und ratz fatz im Rudel genäht.....

....ansonsten läuft es hier vegetarisch im Moment. Morgen gibts Schwein!! :o)


Freitag, 28. März 2014

Geschenke, Geschenke, Geschenke..........


Drei Geburtstage und Ostern stehen an. Mehrere Geschenke sind sind in Arbeit, nächstes Jahr gibt es dann wieder nur Gutscheine! ....oder ich wünsche mir einfach mal ne Perle für den Haushalt :o) Die drei Herrschaften oben sind Ostermitbringsel......liebe Familie, bitte weggucken (oder wenigstens überrascht sein, wenn ihr die bekommt). Kirstin von der KrümelmonsterAG hat eine neue Sammlung ins Leben gerufen : LadyDIY....Geschenke! ....da könnte ich im Moment täglich mitmachen :o)


Die Kuschelhuhnvariante sollte in dieser rosa-lila-pink Variation ein Mitbringsel für ein kleines Mädchen sein. Zur Zeit macht es sich  jedoch abwechselnd in einem der Betten meiner Knöpfe bequem....ihr glaubt nicht, wie die beiden über dieses Vieh verhandeln. Zum schreien! Es ist ein wunderbares Kuschelkissen und begleitet uns sogar auf Reisen. Es hat eine Schlaufe im Nacken und kann ganz einfach am Koffer oder am Kind festgebunden werden.....nie wieder Kuscheltiere auf dem FlughafenFußboden :o)

Letztes Jahr war die Idee zu dem EBook geboren, aus Zeitmangel verschoben. Dieses Jahr sind die XS und XL Hühnchen noch hinzu gekommen, lohnt sich :o)  Das EBook gibt es in meinem Shop.


Freitag, Sonnenschein und Hühner...wer sich jetzt nicht freut! 
Freutag bei der süßen Martina!....aber ich mach da heut nicht mit :o) 

Dienstag, 18. März 2014

einfach EINFACH


Momentan so einfach wie möglich....am liebsten auch in der Küche. Frisch gebackenes Vollkornbrot (Backmischung!), Butter, Pfeffer, Salz und KRESSE. Mein vegetarischer Teenager liebt es! Und ich auch. 
Fasten stand dieses Jahr außer Frage. Das Belohnungsglas Weiswein am Wochenende und die Portion Schokolade am Nachmittag verteidige ich wie ein Löwe. Zu viele Menschen, die mir einfach fehlen, weil sie weggezogen sind, weil sie ständig vom Dienstherren durch die Welt geschickt werden oder weil sie schlicht zu weit weg wohnen. Ich faste Privatleben, gilt das?



Eierschalen sind zum anpflanzen grandios. Nach der Ernte wandern die leeren Pflanzgefäße komplett unter die Erde im Hochbeet. Upcycling!! Ich habe Anzuchterde eingefüllt und etwas fest gedrückt. Kressesamen drauf (das ist eine ganze Tüte) Unten kein Loch in die Eier!! Jeden Tag ein Schlückchen Wasser mit dem Milchkännchen. Am Südfenster brauchte die Kresse 6 Tage um so groß zu werden....und da sie so schnell wuchs, war sie sehr mild im Geschmack. Ein KresseEi schnapp mit der Schere direkt aufs Brot geschnitten, passt perfekt!. 


Eigentlich wollte ich diesen Post erst Dienstag vor Ostern zeigen, aber so habt ihr noch genug Zeit , um selbst zum KresseGärtner zu werden. Bei mir wird es nochmal Kresse im Eierbecher geben. Diese kleine Wiese ist eine wunderbare Tischdeko für den Osterbrunch :o)

Machts euch grün!

Donnerstag, 4. April 2013

KaterFrühstücksFernsehen

Lange Spaziergänge im Schnee, frierende Kinder im Garten, Glühwein und heißer Tee....genau, wir genießen unsere Osterferien. :o)  Einmal quer durch Deutschland, jetzt sind wie wieder da....es ist wirklich überall noch grau oder weiß. GRUSELIG! Nach einem netten Osterwasserabend, beaobachtete ich einen Kater, wie er die Vögelchen vor dem Fenster beobachtete.....alle sind noch am Leben!!


Ab jetzt wird wieder was gebastelt oder genäht oder Küche gebaut.....aaaargh!

Freitag, 29. März 2013

Ostern 2013



Schon "immer" standen diese Hühner auf unserem Tisch.......
OsterSonntagNostalgie

Machts gut!!

Sonntag, 17. März 2013

Familienplanung einer anderen Generation


Habe heute den Sonntag genossen und nicht viel gemacht......die Schokoschneggen backen sich auch fast von ganz allein! Hefeteig und Schokotropfen....alles schick. So überhaupt gar nichts machen fällt mir sehr schwer....für heute habe ich mir die Märzpost vorgenommen. Nix Email, echte Karten! Die Hälfte meiner großen Familie hat im März Geburtstag. Vor einigen Jahren fragte ich Oma, warum sie alle ihre Kinder im März bekommen hat. Logische Antwort :
 " Im Juni  sind die Felder bestellt und die Johannisbeeren noch nicht reif!"

......so sitze ich nun und schreibe mal wieder eine ganze Ladung Karten ....die Tulpen fand ich zu schade, nur für den Blog. Hab sie in Druck gegeben! Und nebenbei ist die Osterpost auch fertig :o) letztes Jahr gabs diese Karten. Eine gute Woche für Euch!...und all den kranken Hühnchen einen besonderen Gruß: 
Kommt schnell wieder auf die Füße!!

Mittwoch, 13. März 2013

Wasserdicht!

Für alle, die Ostern im Schnee oder am Strand verbringen müssen,
gibt es heut die Idee für einen wasser- bzw. sanddichten Osterkorb.
Außerdem kann man ihn ganz leicht, aufgeknöpft in den Koffer schmuggeln,
so daß die kleinen neugierigen Menschlein nichts davon mitbekommen :o)

Perfekt für unterwegs!

( Auf dem Bild steht er übrigens draußen!
Noch ein Vorteil vom Schnee
....ein schöner Hintergrund für Fotos :o)

Hier ein kleines Bildertutorial.
Das erklärt sich von allein, oder?
Material: Plattenfilz (37cm), LKW-Plane (37cm), Druckknöpfe(4Stück)

Bitte fragt, wenn ihr was dazu wissen wollt!

Samstag, 9. März 2013

Patchworkschrank

Samstag ist BaumarktTag....diese Woche war es jedoch der Montag! Ich habe genug Muße gehabt, um den Schrank hier und hier zu verändern. Weiß sollte er werden und eine hübsche Tapete an die Rückwand bekommen.....alles hing an dieser Tapete! Ich war mit keiner zu 100 % zufrieden und so mußte meine Sammlung sechseckiger Stoffreste dran glauben, die eigentlich irgendwann eine Decke werden sollten.....

Der Schrank wurde mit weißem Acryllack in drei dünnen Schichten mit einer Schaumstoffrolle ganz gleichmäßig lackiert. Die Stoffe kleben auf mattem Klarlack und wurden dann nochmal damit lasiert. Diese Arbeiten haben 3 Tage in Anspruch genommen.
Ich habe es nicht geschafft, den Schrank ohne Spiegelungen zu fotografieren, sorry!
... nochmal ein paar Details ohne das Glas!
(Stoffe : alte Schätzchen, Westfalen, Dutch-Love (Hilco), Swafing, Tante Ema, Patchworkstoffe etc.)
Ich habe etwas Ehrfurcht vor diesen alten Möbelstücken. Es ist meiner Meinung nach respektlos, sie einfach mit Farbe vollzuschmieren....dieses alte Stück muß jedoch längerer Zeit Nässe ausgesetzt gewesen sein. Die Decke war gewellt und gab nach und an den Seiten blätterte das Furnier ab. (Er hat oben also auch noch eine neue Platte bekommen und an den Seiten etwas Holzkitt.) Ich habe ihn jedoch wegen seiner hübschen Form und der offenen Seiten direkt ins Herz geschlossen. 2 Jahre lang stand er unverändert im Wohnzimmer, jetzt hab ich meinen Kerl mal kurz in die Wüste geschickt und ganz schnell angefangen.  Er schimpft immer ein bisschen, weil ich gern Möbel weiß anmale und er nicht gern im "Krankenhaus" wohnt :o) Recht hatte er diesmal....wegen der Seitenteile aus Glas, sah die Vitrine echt aus, wie aus einem sehr alten Krankenhaus. 


Jetzt werde ich mir endlich ein paar Gedanken über Ostern machen :o)
Macht was, ihr Lieben!

Dienstag, 10. April 2012

Plömchenwiese


Guten Morgen, Ihr Lieben,

Ich gebe zu: Ich habe genäht!
Aber : nur von Hand und nur die Plömchen aneinander...
Eigentlich ist es was für den Tisch...

U
...aber auf unser neues Sofa passt es auch!

Das Sofa war bis vor kurzem noch weiß und etwas kleiner.
Wir haben mit einer lieben Freundin getauscht
und nun passen wir ALLE da drauf,
ohne Stress und alle bekommen Luft.
Und wir finden, diese Farbe ist ein bisschen
"kinderfreundlicher".
Liebengruß
von
Sandra.

Montag, 9. April 2012

Gäste

Unsere Gäste hatten Gäste dabei.....


.
...erst saßen sie ein bisschen in der Sonne vor der Tür.
Wir hatten wunderschönsten Sonnenschein!
Sie haben uns beim Ostereier suchen im Garten zugeschaut 
und ein bisschen genascht, glaube ich.
Danach saßen sie lustig gackernd in meiner Küche.
Manchmal haben sie kurz gezankt.
Jetzt sind unsere Gäste wieder weg.
Es war schön mit Euch.
Dankeschön !



Sonntag, 8. April 2012

Vor dem Tore

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche...
Hier bin ich Mensch,
hier darf ichs sein!

frei nach Goethe.

Ps.: Wollte an dieser Stelle noch kurz erwähnt haben,
dass alle Bilder an diesen einen Tag auf unserem
Osterspaziergang entstanden sind.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...