Posts mit dem Label Metall werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Metall werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 12. Dezember 2014

In der Weihnachtsbäckerei....

 ...wirds mir schnell zu bunt, zu laut, zu viel. Spätestens, wenn die ZuckerperlendekoMasse auf dem Keks die Teigstärke überschreitet, krabbelt meine Toleranzgrenze unter den Tisch und meine Kinder verschwinden ganz schnell aus der Küche. Bitter für die armen Kerle. 

Dann bekomme ich erstmal einen true fruits Smoothie zur Entspannung....der KürTeil auf den Flaschen trägt das Seine dazu bei. An dieser Stelle empfehle ich, diese Flaschen nicht in der Öffentlichkeit zu lesen. Lachanfälle in der U-Bahn sind für Mitreisende irreführend. Mir fällt es echt schwer, diese Flaschen einfach in den Glascontainer zu werfen und so kamen true fruits in diesem Herbst freundlicherweise mit richtig netten Aufsätzen für die leeren SmoothieFlaschen um die Ecke.  Haben wollen.... meins. Direkt mal für die Weihnachtsbäckerei probiert........

Zunächst habe ich jedoch einen breiten Streifen auf den Flaschen mit WashiTapes reserviert und die Flaschen mit mattschwarzer Sprühfarbe überzogen. Streifen abziehen und mit buntem DekoKram füllen. Schön grafisch. Der Keramikbrand scheint noch etwas durch, ist aber sehr schön geworden, genau so. Wer mag, kann noch diverse Weihnachtsliedtexte mit farbigem Edding auf die Flaschen schreiben. So lernen dann auch mal die Großeltern die "Weihnachtsbäckerei" und die lieben Kleinen ALLE Strophen von "Oh Tannenbaum" :o) 

Natürlich kann man die Flaschen auch einfach so upcyceln mit einem guten Metallbohrer, gaaanz gründlichem nachschleifen und polieren. Die originalen Aufsätze sind jedoch einfach eine SAUBERE LÖSUNG!!! Die Streuer sind für sehr kleine Körnungen gedacht, da passen nur die ganz kleinen Perlchen durch. Mit den Gießern dosieren selbst meine Jungs den Zuckerkram in Maßen....Sehr schön! Alle zufrieden :o) Dankeschön true fruits....mehr davon!



Nach Weihnachten werden die Flaschen ihre originalen Verschlüsse wieder bekommen und ich werde mit den coolen Aufsätzen eine Menage mit Essig,Öl, Pfeffer und Salz für den Esstisch bestücken. Vorfreude im Advent. Lalalaaa....

Machts euch hübsch, ihr Lieben!!!

PS.: Ich bedanke mich bei der Firma true fruits für die hammerleckeren Smoothies in PET-freien Flaschen, für Lachanfälle in der U-Bahn und für die freundliche Zusammenarbeit!!

Freitag, 21. November 2014

Ein Liebesbrief.

 

Liebster Herbst,
Bleib noch ein bisschen. Du tust mir so gut. Ich liebe Deine Farben. Wo holst Du sie her? Nur mit Dir ertrage ich diese unfassbar strahlenden goldgelben, orangenen und kupferroten Töne....zu anderer Zeit mag ich diesen Farbbereich nicht wirklich. Jetzt sehe ich mich satt daran. Genieße die vollen reifen Früchte. Esse so viele Äpfel bis ich platze. Selten sieht man mich ohne meiner Tasse Tee in der Nähe, deine Kälte ist so angenehm auf der Haut. Es prickelt verführerisch und zwingt zu Heißgetränken, die meine Hände wärmen. Du magst meine schön geföhnte Frisur nicht so gerne, mußt nochmal durchfegen. Schön wild im Moment, nur für Dich. Komm rein, kuschel Dich zu mir aufs Sofa. Nimm Dir was zu häkeln und lausche dem leisen Rauschen der Kerzen. Kannst Du es hören? Wegen Dir bin ich jetzt besonders gerne und ziemlich früh im Bett....ich nehm Dich mit. Du darfst ein paar meiner kuscheligen Wollsocken vom Schwiegertiger haben. 

Bald beginnt der Advent. Dann glitzert es wieder überall. Du machst Dich ganz langsam rar. Wirst grau und nass und unangenehm. Wer will Dich dann? Wo gehst Du hin? Neun Monate wird es dauern bis Du wiederkommst, quitschgelb und hellgrün mit Sonnenbrillenwetter. Ich werde Dich vermissen.....

Alles Liebe Deine Sandra.



Dieses Jahr mußte es pink Nagellack auf den Eicheln sein, eine Pinterest-Idee.
Kupferschalen HouseDoctor.
Ja, der Blätterzweig ist aus Kunststof...eine Jugendsünde, die wenigstens nicht bröselt.
Allerlei Sammelkram der kleinen Menchen dazu.
Papierlaub von Ikea, mit Kupferspray überzogen. 

Zugegeben, dieser Post klingt ein bisschen selbstverliebt....manchmal darf das.
Ein wundervolles Wochenende für Euch!!!


Verlinkt zum Freutag, denn jeder der liebt hat jeden Grund zur Freude.
Und gerade fällt mir auf, daß der kleine KupferVogelkäfig aus einer alten PC-Spule entstanden ist, die die Knöpfe ausgebaut hatten :o) .....PC-Upcycling für Nina.

Dienstag, 28. Oktober 2014

Die Kleinigkeiten.

Ich mag es nicht, wenn sich jemand dafür entschuldigt, daß er so lange nichts geschrieben hätte, daß er nicht anrief oder eine andere Art der Kommunikation mit mir versäumt hätte, weil es einfach nicht gepasst hätte in dem Moment. So ist das eben, wenn die vielen tausend Kleinigkeiten im Leben an drei Wochen im Jahr stattfinden. Auch ich werde mich jetzt nicht entschuldigen, daß ich so lange nichts mehr geschrieben habe.....aber vielen Dank für eure Anrufe und e-mails! Nehmt die Suchanzeigen zurück :o) Ich bin ja da und mir geht es gut. Diese vielen Kleinigkeiten, die bestimmt jeden von euch schonmal überrollt haben: Winterausstattungen für die Kinder und Autos organisieren, Wohnung umräumen für den drinnen-Modus, Garten winterfest machen, Steuern, Zahnarzt und Impfen, bei uns immer im Herbst. Der Herbst, mein Bester, er möchte auch beachtet werden und gibt mit knallenden Farben, schöner Kälte und RaschelLaub richtig an!

Die Chronologie der letzten Wochen, falls es interessiert:
  • Der Mann ist 3 Wochen auf Kur.
  • Ein Blitz schlägt ein.
  • Die ersten Geräte werden ersetzt, ich muss mit einem neuen PC zurecht kommen....bin doch so ein Gewohnheitstier (zumindest im technischen Bereich). Die Bilder fertig machen, artet in Arbeit aus.
  • Mann ist wieder eine Woche unterwegs.
  • Ferien.
  • Ich bin eine Woche allein bei meiner Freundin in München (MAMA macht Urlaub !!) Wer wollte, konnte das auf Instagram verfolgen.
  • Das Bloggertreffen der Rheinländer in Brühl, organisiert von Sonja. Was für ein schöner, lebendiger, kreativer Austausch mit den echten Menschen hinter den Blogs....oder: ein schnatternder Haufen verrückter Hühner zog durch den Brühler Schlossgarten auf der Suche nach rosa Schlösser. Anke, Ninja, StephanieVanessa und Sonja haben ihren Job ordentlich gemacht und Bericht erstattet (wer noch, bitte melden!).....ich habe Koffer ausgepackt und mit meinen Söhnen gespielt und gekuschelt.
  • Kindergeburtstag vom kleinen Knopf....herrlich unaufgeregt und gemütlich.
  • Zwei wunderbare Tage mit lieben alten Freunden verbracht.
  • Ein zweites Babyset war gewünscht für die kleine Cousine (ohne Bilder, denn es war diesem sehr ähnlich.)
  • Magen-Darm-Virus.
  • Ferienende.
  • Noch ein Blitzschlag ohne Strom, was bleibt sind tausend unbeantwortete Fragen an ihn.
  • Versicherung übernimmt Blitzschaden....Gottseidank!
  • Was poste ich nur ? Was poste ich nur?....huch, neue Leser (Herzlich Willkommen!) und wieso hab ich so viele KlickS, obwohl ich so wenig schreibe?
Es entstehen bereits die ersten Weihnachtsgeschenke, die ich zeigen wollte, bis mir die Empfängerin neulich mitteilte, daß sie "jetzt endlich auch mal in den Blog geschaut hätte". Aha, sehr schön! Notiz für mich : den Post erst nach Weihnachten online stellen :o)  Alles andere wird nicht so schnell fertig oder ist so klein und unwichtig, daß ich es im Blog nicht zeigen muss. Direkt nach dem Blitzschlag, in der Woche ohne PC entstanden zum Beispiel fünf neue Nachthemden. Alte Shirts verwendet und mit neuem Jersey (Stenzo) kombiniert. Ein RaglanKleiderschnitt von Simplicity, stark abgewandelt.....aber Nachthemden im Blog. Ehrlich, das muß nicht sein!

Diese Kleinigkeit entstand schon vor längerer Zeit. Bestimmt lasse ich es bald auf Karten drucken, oder so. Mein Kollege aus Studienzeiten war so freundlich, es Kurz mal fest zu halten für diese Bilder. "Keine Kleidchen machen!" hat unser Professor immer gesagt: Linien, Gebilde, Gestaltung, Kunst...und tragbar sollte es auch sein. Ok., das ist nur für den Holzherren "tragbar" :o)





 Upcyceln wir wieder? Helft mir kurz! Altes Papier aus noch älterem Buch, Band aus einem Pullover entfernt und eine Büroklammer als Bügel. In den letzten Wochen denke ich oft an die Frage einer Lieben "Warum machst du das? Wir haben früher auch unsere Kinder bekommen, Kuchen gebacken und genäht und NICHT drüber geschrieben!" Vielleicht sollte es nicht so vorwurfsvoll klingen. Es hallt aber zu sehr nach, als das ich es ignorieren könnte. Vielleicht sollte es doch mehr Kunst sein und weniger Kleidchen machen? Ich werde es sehen, wenn es so weit ist. Hoffentlich. 

Wer bis hier durchgehalten hat, bekommt dann doch noch die Nachthemden. Wer es nicht sehen mag, klickt weg :o)
Mein Blog!
Lieben, lachen, Sachen machen.....genauso geht es weiter. 

Macht was, ihr Lieben!

Creadienstag und Upcycling

Freitag, 4. Juli 2014

Projekt mit Herz!


Eine Herzensangelegenheit....vollkommen ohne Druck entstanden mit richtig Spaß!: zum Geburtstag bekommt meine kleine Nichte etwas genähtes, fast immer....ich darf mich in der rosa Ecke austoben. Mit drei Herren im Haus, eine Freude!! dieses Jahr gibt es eine Bluse, die mal ein Herrenhemd war. Dieses Upcycling wollte ich schon ewig umgesetzt haben. Jetzt war es Zeit, zumal Herrenhemden in Rosa derzeit wieder aussortiert werden. Dank dem, der diesem Trend vor 2 Jahren nachgegangen ist. Ich bekam ein wunderschönes rosa-weis gestreiftes Hemd, Baumwoll-Leinen-Gemisch. Das Schild habe ich wieder eingenäht (3.Bild).
Beim Hemd blieben Seitennähte und Ärmelnähte erhalten. Den Kragen verwende ich nicht. Im vorderen Brustbereich und am Rücken bekam es Falten genäht. Die Ärmel wurden auch ganz einfach mit einer ganz großen Kellerfalte im Schulterbereich eingesetzt, einmal den Ärmelsaum nach innen geschlagen, Gummi rein, fertig. Der Saum blieb erhalten, bekam aber einer Ziernaht dazu. Hübsche alte Wäscheknöpfe fand ich passender als die vorhandenen Metallknöpfe. Den neuen Kragenstreifen habe ich aus dem Rückenteil geschnitten. Hinten ein Herzerl...einfach so! Größe ca. 122/128

Ich hoffe, es passt, weil komplett ohne Schnitt und es gefällt ihr....vielleicht drucke oder sticke ich noch was drauf? Natürlich muss sie die Bluse nicht nehmen, wenn sie sie nicht mag. Dann eben ein Gutschein :o)

Mein Mann war so freundlich, die kleine Bluse auf den oberen beiden Bildern zu halten. Für Details kam sie dann an diesen Schrank. Und ganz plötzlich war klar, was ich beim beswingten Fräulein zeigen könnte. Anne sammelt auch alte Schätzchen und lädt an jedem 1. im Monat zu einer kleinen antiquarischen Linkparty ein. Den Juni habe ich ausfallen lassen. Dieser Tag gehörte den Kindern 1.0 ! Seit dem war ich am überlegen, was passen könnte.....

Diese kleine Kindernähmaschine bekam ich vor einigen Jahren auf dem Flohmarkt ca. 15 Euro, ein relativ häufiges Stück aus den 50ern. (Korrigiert mich, wenn ich falsch liege) Voll funktionsfähig, wird mit einer Handkurbel betrieben und bildet, ohne Unterspule, einen einfachen Kettenstich....süß! Aufdruck Casige und unten Made in Germany.

Freutag, weil

  1. Sommerferien 
  2. BombenWetter
  3. ROSA genäht...war fix fertig
  4. Ein passendes Lady-DIY Projekt bei Kirsten, weil Geschenk!
  5. Hemd recycelt, gut fürs Karma
  6. Fundstück fürs Fräuleine Anne
  7. schon ein Tor gefallen ist und nur, weil ich nicht hingucke....
  8. es ständig klingelt und ich glaube, das Sofa füllt sich mit Freunden
  9. wir heute, ein bisschen später noch den HT zelebrieren :o)
  10. Sommerferien JETZT!

Donnerstag, 5. Juni 2014

SchlüsselbandEnden


Nachdem ich letzte Woche diese Schlüsselbänder in den Ring geworfen hatte, kam die Nachfrage nach den Enden. Die komplette detailnah dargestellte Herstellung von Schlüsselbändern findet ihr heute auf dem BERNINA-Blog. Oben im Bild seht ihr 2 Alternativen zu den Karabinerhaken. Ich benutze ganz schlichte D-Ringe bzw. schlage nach dem Nähen erst Ösen ein....Die Löcher dafür vorher mit einer GUTEN Lochzange (LUX) stanzen! Das Material sind überwiegend gesammelte Stücke aus diversen Nähkästen, oder von WerbegeschenkSclüsselbänder mit Plastikbändern (die bekam man vor 2 Wochen an jeder Ecke :o))

Meine Schlüsselbänder sind fast alle unterschiedlich lang. Die fertige Länge richtete sich nach den WebbandStücken. Die bunten Baumwollköperbänder gibt es als Bandsalat in meinem Shop. Der Katerkerl beschloss, man solle nochmal umdekorieren....na gut :o)



Aufmerksame Leser haben gemerkt, daß eines der Bänder neu dazu gekommen ist. Das ist meins RUMS....es erinnerte mich an die Kerze, die Scharly mir vor einer Weile geschenkt hatte. Ich denk an Dich, Liebes ... alles wird gut !

Dienstag, 20. Mai 2014

Mein kleiner Bäcker

  Letzte Woche war ich nur kurz vor der Tür, die Nachbarin kam an und wir plauderten einen Moment.....die Knöpfe saßen an den Hausaufgaben. Als ich ein paar Minuten später zur Tür rein kam, kroch mir der Duft von frischen Backwerk in die Nase und der kleine Knopf sprang mir entgegen : "Du warst sooooo lange weg und wir hatten sooooo hunger. Ich habe Zimtschnecken gebacken. Koste mal!.....die lieber nicht, die lag schon auf dem Boden!Mit Deinen Handschuhe kann ich nichts greifen!"  Ein unauffälliger Blick auf die kleinen Hände: keine Pflaster, Verbände oder rote Flecken, puh! Der zweite Blick auf die Zimtschnecken entspannte mich noch ein bisschen mehr : die Variante vom Schweden, aus der Tüte :o) ....der wohlwollende Blick vom großen Bruder im Hintergrund sagte :"Chill mal, Mama!" 
die neuen KinderBackhandschuhe
An diesem Abend setzte ich mich hin und nähte für meinen Kleinen ein paar passende Ofenhandschuhe. Händchen aufs Papier legen, großzügig herum malen. Nahtzugaben dran. Thermolam hatte ich noch übrig, Baumwolle von meinen großen Handschuhen auch. Er hat sich gefreut und endlich alles im Griff! Creadienstag, mal wieder :o)

....wenn sie zu klein werden, kommen sie einfach in die Kinderküche.

Mamas dreckige Backhandschuhe
Vor dem Küchenfenster bekommen gerade zwei Feigenzweige und einpaar Fuchsientriebe ihre Wurzeln. Daneben dient ein alter Löffel als Haken. Die Idee ist nicht neu und nicht von mir, wollte aber dringend mal umgezetzt werden.....bin mit den Proportionen nicht ganz zufrieden. Hab noch ein paar Silberlöffel :o)
Upcycling bei Nina! ....heute ist die liebe Katja dort zu Besuch, ich mag ihren Stil zu gerne.


Dienstag, 25. Februar 2014

DosenEtagere

Zwischen meinen Projekten räum ich auf und um und durch und weg......ein bisschen Platz auf dem Tisch und im Kopf tut mir ganz gut. Der Krempel neben meiner Nähmaschine türmt sich jetzt in einer KeksDosenEtagere. Die war schon länger in Planung und endlich habe ich die passenden Keksdosen bekommen. Die Idee kommt aus dem Netz, nicht von mir selbst. Habe nur die Dosen hüsch gemacht mit Washitapes, Sprühlack und Punkten so wie diese Lampe hier. Das Grundgestell stammt von einer alten Porzellanetagere und ist 55 cm hoch.....bisschen wackelig auf den Beinen. 

Hier die einzelnen Etagen nochmal im Detail. Grundfarbe anlegen, trocknen lassen. Flächen mit Klebepunkte oder Washitape reservieren. 2. Farbe drüber sprühen, in 2 dünnen Schichten. Antrocknen lassen. Klebezeug abziehen, durchtrocknen lassen. Mit Lieblingswashitape bekleben. Ich habe nicht alle Klebereste abbekommen und finde es so unperfekt ganz hübsch.  Keksdosenrecycling und ein Fall für den Creadienstag!


Donnerstag, 20. Dezember 2012

# 45

Noch 4 mal schlafen, noch 3 Abende Geschenke verpacken, noch 2 mal arbeiten gehen, noch einmal in den Kindergarten........ dann hat das Warten ein Ende! Wir genießen die Zeit......alles läuft oder eben nicht, das ist egal. Alles hat seinen Grund! ....hatte ich schon erwähnt, daß man beim Metall biegen Kerzen brennen hört oder zuhören kann, wenn der Papa den Knöpfen eine Weihnachtsgeschichte vorliest :o)

Wie andere warten, seht ihr bei Nic!

Mittwoch, 19. Dezember 2012

# 3 Küche

Noch ein paar Bilder von der Küche und schon habt ihr es fast geschafft....vermutlich muß ich noch den Baum zeigen. Danach werde ich Euch aber garantiert 11 Monate nicht mehr mit dem Weihnachtskram belästigen :o) 

Habe Metall gebogen...im Vergleich zum Nähen ist das so leise,
daß man eine Kerze brennen HÖRT!!
Der ganze Tüddelkram vor dem Küchenfenster sieht
auf den Bildern nicht soooo gigantisch aus..
.......im Dunkeln mit dem Lichtervorhang ist es aber ganz süß.
Und jedes Jahr bekomme ich eine kleine rot/weiße, skandinavisch anmutende süße Tüdelei von irgendjemanden aus meiner riesigen, lieben Familie dazu.
Ich kann echt nix dafür!
Die sind doch aber auch zu drollig, die Kerle......oder??


Samstag, 13. Oktober 2012

Für Elstern

Samstag ist Baumarkttag....mal wieder seit langem. Heute zeige ich Euch mein Schmuck-aufhäng-Dingens, was normalerweise auf der Rennstrecke zwischen Bad und Schlafzimmer hängt, wo in der morgendlichen Hektik ein Griff genügt und man ist fertig.

Ein Bilderrahmen vom Second-Hand-Shop meines Vertrauens. Den gabs preiswerter, weil das Glas kaputt war.....ooooch. Brauchte ich ja sowieso nicht :o) zwei Spanplatten im Baumarkt zusägen lassen. Die Erste genau in der ehemaligen Glasgröße (nicht zu dick), die Zweite so groß, daß sie hinten mit dem Rahmen abschließt.
Ich hoffe, im Spiegel sieht man das ganz gut?? Rahmen und Innenplatte nach Belieben anpinseln. mit der Zweiten Platte die Innenplatte am Rahmen fixieren, Aufhänger ran, fertig.....


....nee, noch nicht ganz.
Auf der Suche nach hübschen kleinen Haken fast verzweifelt und darum schnell selbst welche zurechtgebogen und bemalt. Winzignägel fixieren die Haken.
Im Ganzen!
...und im Detail.
Alt und Neu, Geschenkt und Gebastelt,
was muß das muß :o)


Habt ein schönes Wochenende,
MACHT WAS!

Samstag, 21. April 2012

Zwischenspiel

Guten Morgen,
endlich hat es bei uns geregnet
...war alles viel zu trocken!

Tja dann muss ich wohl drinnen bleiben,
heute Nachmittag,
wenn ich wieder von der Arbeit zurück bin
....freu*.
Da warten dann meine Maschinchen auf mich.
Hatte gestern Abend keine Lust mehr auf Stoff.
Musste was richtig hartes her:
Metall! 
Ich weiß zwar noch nicht wofür,
aber das ist egal...
Macht was!

Gerade klart es auf.
Ob ich doch noch den Rasenmäher anschmeissen muß heute Nachmittag?
Och nö.
Liebengruß!


Mittwoch, 11. April 2012

Schachbrett


Dieser nette
Willkommen-Pflanzenstecker
wurde mit etwas Farbe
und ein paar ausgebleichten Knöpfen aufgehübscht.
(Gelsekundenkleber!!)
Diese Bilder entstanden VOR dem Frost 
(jetzt ist die Hortensie ein bisschen angefroren)
und vor dem Gartenhäuschen,
denn unsere Haustür ist echt hässlich.

Diese kleinen Schachbrettblumen (unten Mitte) mag ich sehr....
wie die Natur auf solche Muster kommt ist unglaublich!

Liebengruß und schöne Rest-Ferien noch!

Montag, 9. April 2012

Gäste

Unsere Gäste hatten Gäste dabei.....


.
...erst saßen sie ein bisschen in der Sonne vor der Tür.
Wir hatten wunderschönsten Sonnenschein!
Sie haben uns beim Ostereier suchen im Garten zugeschaut 
und ein bisschen genascht, glaube ich.
Danach saßen sie lustig gackernd in meiner Küche.
Manchmal haben sie kurz gezankt.
Jetzt sind unsere Gäste wieder weg.
Es war schön mit Euch.
Dankeschön !



Dienstag, 13. März 2012

KnopfLibelle

Ein kleines Zwischenspiel, weil ich zu viel zu tun habe:
Hallo Ihr Lieben!
Ich habe Omas Knopfkiste vererbt bekommen..........irgendwann einmal.
Neulich bin ich am Werkzeugkasten vom Kerl gewesen
(hab alles wieder aufgeräumt, EHRENWORT!)  
UND schwupps war sie da. 
Meine erste Knopflibelle! 














Sorry, wegen der unscharfen Bilder meiner winzigen Kamera...
Einen schönen Abend für Euch
Liebengruß!









LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...