Donnerstag, 24. Dezember 2015

24. Dezember 2015


Mit diesem Schnappschuss vom 4. Advent möchte ich mich von euch in die Weihnachtspause verabschieden. Ich stand einige Minuten still und staunte über die Farbenpracht, die mir der Himmel am frühen Morgen schenkte, bevor ich meine Familie rief, denn dieser Anblick gehört geteilt, und mein Handy zückte.


Ich wünsche Euch für dieses
Weihnachtsfest
ganz viele dieser kleinen Moment
voll von Staunen und Genießen,
voll mit Sternen und Klängen,
mit Wärme und Frieden. 


Frohe Weihnachten.
Merry Christmas.

Habt es schön!
eure 
Sandra.

Dienstag, 22. Dezember 2015

SnapPapNadelmäppchen

 Ein Zungenbrecher kurz vor Weihnachten :o)
Letzte Woche habe ich die letzten Geschenke eingekauft bzw. in meiner Küche fertig gemacht. Die Instagrammer wissen Bescheid....
Und dann kam der Moment, wo ich absolut selbstzufrieden, ob meines Zeitmanagements, ans Verpacken gehen...oder mir schnell noch ein Weihnachtskleid nähen wollte und mir fiel plötzlich diese eine Liebe ein, die so gerne strickt und nach jedem Paar neuer Strümpfe in meiner Küche sitzt,  um die Wollfäden zu vernähen. Abends nach ihrer Arbeit im Büro. Unsere Jungs spielen zusammen, unsere Teenager knutschen heimlich irgendwo rum, unsere Männer sind noch arbeiten oder so. Ich koche irgendwas Wildes ein oder male ein bisschen. Sie braucht meine dicken Wollnadeln, eine kleine Schere und ein Tässchen Tee. Die guten Momente. 

Ich habe ihr ganz fix ein paar SnapPap-Reste und etwas Wollfilz zu einem Nadelmäppchen mit Scherenfach zusammen gesetzt. Von der Idee zum fertig eingewickelten Geschenk brauchte es 36,4 Minuten.....läuft. 




 SnapPap und ich hatten einen schwierigen Start. ....inzwischen haben wir uns angefreundet. Gestern erschien auf dem Bernina-Blog mein Adventskalendertürchen. SnapPap-Boxen! ...mit Anleitung für Euch *hier entlang*. Der Weekender für Papa war eine echte Herausforderung für mich....er hat die Füßchen ständig angegriffelt und findet sie toll. Seit Freitag ist er offiziell Rentner! 
Inzwischen hebe ich sogar die ganz kleinen SnapPap-Reste auf, um Label zu basteln. Für den Adventskalender von der Lieblingslilly kamen sie zum Einsatz....die 24 ist bis jetzt noch nicht fertig....die gönnt sich Wärme, derzeit! Ich denk an Dich!
Ich hoffe, mein Papa hilft mir noch bei der Umsetzung, er hat ja Zeit :o)


Achso: Die Liebe darf auch weiterhin in meiner Küche die Fäden an den Stricksocken vernähen....aber jetzt darf sie ihr eigenes Etui zücken und ich muß nicht erst durchs ganze Haus flitzen und kann schonmal den Tee aufsetzen.

Ein letzter Creadienstag in diesem Jahr.


Freitag, 18. Dezember 2015

Weihnachtsmarktempfehlung: Liebenberg



Unweit von Berlin im brandenburgischen Liebenberg lädt ein kleiner feiner Weihnachtsmarkt seit einigen Jahren an den Adventswochenenden von 12-19 Uhr zum Weihnachtsstimmung tanken ein. Rund um das Schloß Liebenberg bauen die Brandeburger Kunsthandwerker und Weihnachtsmärktler ihre Buden auf. Im Schloss kann getafelt werden, das Museum ist offen und in der kleinen Schloßkapelle erfährt man Hintergründe zur NS-Widerstandsgruppe um Libertas Schulze-Boysen, die in Liebenberg ihre Kindheit verbrachte.


Inmitten der weihnachtlich geschmückten Gebäude und Büdchen kam Weihnachtstimmung auf....lag vielleicht auch am Apfelpunsch mit Rum. Ich kann mich im Moment auch nicht an nervende Weihnachtsdudelmusik erinnern. Oder ich hab das ausgeblendet. Es gab keine Karussells oder Losbuden, nichts was Knallt und bunt blinkt....nur leise knisternde Fackeln und Feuer, einen Märchenerzähler und ein paar Ponys, die geduldig kleine Kinder trugen. 



An den rot beleuchteten Fensterbögen waren kleine Feuerstellen aufgebaut, zu denen man sich bei arger Kälte mit warmen Apfelpunsch und gerösteten Maronen zurück ziehen konnte. Wir kamen mit anderen Besuchern ins Gespräch....man hatte Zeit und genoss sie miteinander. Die Kinder durften Holzscheite auflegen und hörten den Geschichten der Fremden am Feuer aufmerksam zu. Sie hatten von einer alten Dame etwas Weihnachtsmarktgeld bekommen und probierten nach den gebrannten Mandeln noch gebrannte Walnüsse und kandierte Sonnenblumenkerne. Alle Tüten wanderten ums Feuer, und geleert ins Feuer. Es war so warm und schön und zuckersüß....keiner wollte weiter.


In den Häusern rund ums Schloss, in den alten Ställen und Scheunen sind Handwerker mit ihren Werkzeugen vertreten. Ein Schreiner drechselte Tannenbäumchen, die Bäcker buken frische Weihnachtsplätzchen im Akkord.....das duftete. Lecker Räucherwaren, gebrannte Spirituosen, Marmeladen, Senfe, Honig....die meisten Anbieter waren übrigens aus der Umgebung von Liebenberg. Die Brandenburger können ganz schön lecker!!!! Handgemachte Seifen, Steingut und Töpfer, Filzer in allen Varianten, Holzkunst, Schmiedearbeiten.....und und und. Ein guter Ort, um das besondere Weihnachtsgeschenk zu finden. Einzigartig und handgefertigt.


Ich habe kurz überlegt, ob ich euch überhaupt von dem Weihnachtsmarkt erzählen solle....ich möchte nicht, daß zu viele Leute sich dort tummeln. Aber: Ihr seid gar nicht so viele :o) und die Liebenberger und Brandenburger haben es verdient, daß sehr viele Besucher kommen und sich bei ihnen wohl fühlen! Der Markt ist groß genug und ich glaube, er wächst jedes Jahr ein bisschen. Die riesigen kostenlosen Parkflächen, auf denen wir von einem Wichtelmädchen ein Parkplatz zugewiesen bekamen, frustrierten mich kurz. Wie soll es schön sein, bei so vielen Menschen....es war schön. Es war voll, aber nicht zu voll. Nirgends stand man länger als 2 Minuten für ein Glühwein an. Durchaus angenehm. 
Gegen Abend strömten nochmals mehr Menschen auf den Markt, um den Turmbläsern zuzuhören....da haben wir uns aber schon wieder verabschieden müssen. 

Tip: Manchmal ist das Mobilfunknetz schwierig vor Ort. Vereinbart einen Treffpunkt und eine feste Zeit, falls ihr euch verliert :o)

Freitag, 11. Dezember 2015

Die Weihnachtsdecke für den Lila-Lotta-Adventskalender

....ist fertig geworden. Also so richtig ....keine Heftnähte mehr, wie ihr sie noch bei Sandra sehen könnt. Seit letzter Woche voll integriert im Wohnraum, der eine Fliesenboden und keinen Kamin hat....inzwischen hat auch unser Fernseher beschlossen über Weihnachten zu streiken. Wir lesen gerade ganz gerne :o))) Jeder warm eingekuschelt unter einer Decke.....Mein Kerl und ich zusamen unter dieser.


 Die fertige Decke ist 150 cm x 190cm. Ich habe für die Rückseite einen karierten Flanell (Westfalen) verarbeitet, einen Normalbreiten. Ein normales Bindig hätte nicht gereicht. So habe ich es hinten breiter gelassen und finde diesen Umstand ganz hübsch.


Ich habe die Gelegenheit genutzt und etliche Spulen sowie fast leere Garne, viele Stoffreste, Vliesreste,Webbändchen, Bommelborten und und und verarbeitet. Ein Projekt zum Ordnung schaffen. Die genaue Anleitung / Tutorial findet ihr bei Sandra LiLa.Lotta...."die is voll korrekt" würde mein Teenager sagen :o)....ich mag sie ganz einfach :)



Die größten Arbeiten sind vom Tisch. Und ich freue mich über lieben Besuch am Wochenende und nächstes Wochenende kommt schon unser Weihnachtsbesuch. Oma und Opa....die behalten wir einfach den Rest vom Jahr hier :o)

Wir sehen und nochmal vor Weihnachten, oder?


Habt ihr schon bei der unfassbar megageilen Weihnachtsverlosung bei Sandra LilaLotta mitgemacht?


Dienstag, 1. Dezember 2015

AdventskalenderLabel zum ausdrucken

Vorne weg : Ich bedanke mich bei euch für die vielen lieben Kommentare zum Fensterstern....von jedem ein WOW oder ein Staunen mit offenem Mund....ein  Moment, in dem ich weiß, wofür ich so gerne arbeite. Die Menschen in Verzückung zu versetzen. ...hach, Dankeschön :o))) 

Bitte entschuldigt, daß ich noch nicht antworten konnte, das mach ich sonst immer, ihr wisst das. Es war plötzlich für den örtlichen Adventsbasar so viel zu nähen und die Adventskalender flogen mir um die Ohren. Bei Bernina im Blog erscheint meine Idee am 21.12. Bei den Lila-LottaWichteln bin ich am 16.12. dran. Irgendwie habe ich mir nicht überlegt gehabt, daß die Abgabetermine bereits im November liegen.....schwitz!   Es gibt für die LieblingsLilly einen analogen Adventskalender, den ihr gestern auf Instagram sehen konntet....vielleicht ist er heute bereits bei ihr. Hemmungsloser Optimist bei der Arbeit, aufpassen! Und meine Jungs haben natürlich auch einen Kalender bekommen.... 

Adventskalender liebe ich mehr als Weihnachten selbst, glaub ich.


Unseren Holzelch hatte ich hier und hier bereits vorgestellt. Auch dieses Jahr trägt er tapfer die Tüten mit den Leckerein für die Jungs. Dies Adventskalenderzahlen habe ich euch als druckbare Datei fertig gemacht....für nächstes Jahr, vielleicht :o)


Tüten: DM
Band: Depot
Label: LiBellein als PDF  oder JPG





Ich freue mich heute auf den vorweihnachtlichen Creadienstag mit gewiss einer Menge Adventskalender und Geschenke und und und....
Bei Caro und Gesine gibt es mächtig WeihnachtsRambaZamba.....so viele colle Ideen...Wooooow!

Habt eine schöne Adventszeit!
Eure Sandra



LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...