Dienstag, 27. Januar 2015

Eine Villa für den StofftierZoo


Im letzten November, mein HandwerkerPapa war wieder mal zu Besuch und langweilte sich, beschlossen wir, die Blätter müssen weg! Zu viele Löcher, Kratzer etc. an den Wänden im Zimmer vom kleinen Knopf. Kurzentschlossen wurden Wände und Decken einmal geweißt. Zwei Wände bekamen Farbspiegel in Taupe (Wandfarbe der Firma Signeo)....vorher-nachher-Bilder vom ganzen Zimmer folgen im Frühjahr. 

Als das Zimmer fertig gemalert war, fragte mich mein Kleiner: "Wo ist denn das Haus?" Ich starrte ihn verwirrt an "Hatten wir darüber gesprochen?Was für ein Haus?" "Oh," sagte er "...aber ich wollte Dir das noch sagen." Zimmer fertig, zu spät! Er wollte gerne aus dem Taupe ein Haus an die Wand gemalt bekommen, wo Regale angebracht werden können, auf denen die Kuscheltiere Platz haben.... die werfen ihn manchmal aus dem Bett. Wir einigten uns darauf, daß die Kuscheltiere ein eigenes Haus bekommen. Es ist dann eine Villa geworden :o)


Der Blick von der Tür ins Zimmer.Das Bett ist hinter einer HolzStoffwand (IKEA), so schläft es sich besser, sagt er :o) Die PatchworkDecke gehört dem großen Bruder und wanderte nach den Bildern wieder in das andere Zimmer. Der kleine Knopf bekommt bald eine eigene. Das Regal besteht aus einem sehr weichen, leichten Holz und ist mit einer Hand zu tragen. Die Winkel, mit denen wir es an die Wand angebracht haben, sind größer geraten, weil der kleine Knopf echt Panik schob, es würde auf ihn drauf fallen....gewiss nicht!!



Das Material (Holz, Lack, Dübel, Schrauben) hat, grob überschlagen 90 Euro gekostet. Im November haben wir das Haus entworfen und die Bretter im Baumarkt zuschneiden lassen. 7 Wochen haben mein (Super)Mann und ich daran gebastelt ...immer wieder mal ne halbe Stunde im kalten Keller....bbbbrrr :o) Höhe ca 85 cm , Breite ca. 120 cm, Tiefe 20 cm.

Alle haben ein Plätzchen bekommen und werden immer hübsch durchsortiert.... "die besuchen sich eben, Mama!" Einige Freunde kennt ihr bereits: Moody, Raggi, das Huhn und Jacques (an dieser Stelle nochmal die kurze Anfrage: Wenn jemand einen Jacques hat und nicht mehr braucht, bietet mir den bitte an. Dankeschön!)


Ich freue mich, daß dieses (lange, große, kalte Keller-)Projekt endlich fertig ist. Unsere Idee, daher ein KopfkinoProjekt und ein CreadienstagBeitrag.

Samstag, 24. Januar 2015

Weiße Gedanken



Dieses weiße Glück, gratis von oben. Deckt alles zu. Macht alles still. Treibt die Kinder raus....Schlitten fahren. Schnee schaufeln. Ich indes darf  meinen Tee draußen genießen. Schwarzer Tee mit weißer Milch, weiße Tasse, weißer Garten, weiße Stulpen(die gab es letztes vorletztes Jahr von der LieblingsLilly aus einer Molly Makes). Warm eingewickelt genieße ich den Moment und hänge meinen Gedanken nach....grau war es in letzter Zeit. Belanglosigkeit, Unmut und Müdigkeit wechselten sich gnadenlos ab. Ich mag in solchen Momenten nicht raus gehen, nicht unter Menschen. Ich melde mich bei niemanden und lehne Einladungen ab. Verzeiht! Ich mag andere nicht runter ziehen. Bloß keinen Druck erzeugen, das schnürt den Hals zu. Ich bleib noch ein bisschen egoistisch, hier bei mir, ich brauche noch einen Moment, bis alles wieder klar und weiß und aufgeräumt ist.....

Ein paar Gedanken für Ninjas SamstagkaffeeRunde!...ich wär zu gern heut bei Euch auf der IMM.

Wenn was Neues dazu kommt, fliegt was Altes raus. Weihnachten liegt bereits einen Monat hinter uns. Die neuen Dinge brauchen einen Platz. Freiräume schaffen, aufräumen ist angesagt. Achso und "WIR SCHENKEN UNS NIX!" ....genau daran halte ich mich dieses Jahr dann auch mal!! Es gab, obwohl ich mir nichts wünschte und nix wollte (von links nach recht, von oben nach unten):
  • Seedbombs...ich darf das Städtchen aufhübschen im Frühling. Werfen, warten, freuen....ich glaub, die bastel ich demnächst mal selbst :o) (von Lilly)
  • EtagerenBastelset....so viel Porzellan fliegt hier rum. Eine gute Idee, auch von Lilly.
  • Freudentanz-Gutschein war ein Dankeschön von einer Lieben in Kombination mit Weihnachten. Er ist bereits eingelöst :o) hachz!
  • Daphnes Diary, schöne Zeitschrift, schönes Papier...meine Zeitschriftenprioritäten liegen woanders, daher gönne ich mir die nie. Gefreut, Danke Silke!
  • Ein Wohnwagen (Abdeckhaube für meine Nähmaschine), selbstgenäht und ein echtes BOAH-WIE-GEIL Geschenk von Lilly...sie liebt mich halt ;o)
  • Wunderwasser, mein Duft momentan...von Fatma die in einer Parfümerie ausgeholfen hat vor Weihnachten :o) 
  • MegaStrickLoop...hat Mama mir in 2 Tagen an Weihnachten gestrickt. Sie hat als einzige von mir ein Geschenk bekommen und sich gefreut. Ich vermisse sie.
  • Ein feines Stricktuch von meiner Tante, sie hatte dieses Jahr ein Bäumchen von mir bekommen und wollte sich dafür bedanken. Die Farbe fand ich anfangs schwierig, steht mir tatsächlich aber hervorragend in Kombination mit einem schlichten anthrazit Shirt.
  • Triangel-Lineal (gleichschenkliges Dreieck), für meine Quilts in diesem Jahr. Vom Kerl, er hat mal aufgepasst, verrückt! :o)
  • flow....ihr kennt sie alle. Ich jetzt auch :o) ...kam zusammen mit Daphnes Diary. Der Kalender ist so schön <3
  • "Als Gott ein Kaninchen war" ...mein großer Knopf schenkt mir ein Buch. War ich platt. Hab es aber noch nicht gelesen, weil 2 andere Bücher vorher kamen :o)
  • Teekiste, nochmal von meine Tante :o)
  • Eine Windlicht von den Nachbarn. Weiß jemand, wo das her ist? Ich hätte gern noch ein zweites...ich freu mich schon jetzt auf die langen spontanen Abende mit den Nachbarn auf der Terrasse. Jeder muß am nächsten Tag früh raus, aber es ist doch gerade so schön, hier mit Euch....noch ein Glas Wein? Ja, bitte! :o)
  • Alte Knöpfe von meiner anderen Tante...ich mag sie und ihre schrägen Ideen :o)
  • Ein Radiergummi...ein Bart....den hielt ich lange und dachte drüber nach. Lilly fand den einfach nett für mich und ich interpretiere dort die Möglichkeiten rein: Fehler machen ist nicht schlimm!

Inzwischen habe ich alle außer Lilly (noch ein bisschen Geduld, sorry xoxo) mit Weihnachtsgeschenken versorgt...nachträglich .... dieses Jahr wünsche ich mir dann wieder NICHTS!!!  :o)

Ein schönes, weißes Wochenende für Euch!!! 


Dienstag, 20. Januar 2015

Hexagons reloaded


Seit einigen Jahren besitze ich eine kleine HexagonAcrylschablone. Wann immer ich einen farbigen Baumwollstoff bearbeite (das ist nicht sooo oft), schneide ich fix hinterher ein paar Hexagons aus den Stoffresten zu. Das fühlt sich wie eine Belohnung an, die Zigarette danach. :o)  Dann warten sie in einer Kiste auf die weitere Verwendung. Vor einiger Zeit habe ich einige von ihnen in einen Schrank geklebt. Schaust Du hier

Die Kiste füllte sich wieder und mir juckte es in den Fingern. So habe ich letztes Jahr im Sommer, auf der Terrasse an der Princessa, weißweinseelig die Hexagons zusammengesetzt. Frei nach Schnau*e, aber dem Farbverlauf folgend. Die weißen Hexagons sind aus diversen alten weißen Kopfkissenresten zugeschnitten *upcycling-dienstag im Januar bei Nina, YEAH* Ich mag es gerne auf dem dunklen Holz vom alten Buffet.

Das gestickte *H* war ein Versuch und durfte mit hinein, ist schließlich unser Familieninitial. Ansonsten seht ihr Stoffe von Swafing, Hamburger Liebe(Hilco), Tante Ema, Westfalen, diverse Patchworkstoffe aus der Restekiste....Die Rückseite besteht aus einem neutralen Leinen. 

Ich habe nicht alle Hexagonnähte gequiltet. Dazu fehlte mir schlicht die Geduld *schäm*...ich wollte es gerne einfach fertig haben. Vielleicht hole ich das irgendwann mal nach.


Die endgültige Größe vom Tischläufer ist etwas kleiner als erwartet...bisschen mickrig (ca 50 cm x 110cm). Und es will, jetzt da es fertig ist, niemand was drauf stellen....halten alle die Kaffeebecher fest und staunen. Habe beschlossen : gibt zwei Klemmen, kommt an die Wand :o)


Die nächste Runde Hexagons wartet schon und ich bin gespannt, was es werden wird :o) ....mal nützlich und einfach, vielleicht eine Tasche. Diese Langzeitprojekte bearbeite ich immer hübsch langsam nebenbei, um am Ende eines großen Projektes, wenn ich keine Lust habe, ein neues Projekt meiner endlosen to-do-Liste anzufangen, nicht auf neue Nähideen zu kommen, die dann irgendwann in der Ecke landen :o)

*creadienstag*

Samstag, 17. Januar 2015

Macarons


....stehen auf meiner todo-Liste 2015. Da ich im Moment keinen Küchenhäcksler oder ähnliches habe, um die Mandeln richtig fein zu mahlen, lasse ich mir welche schenken :o)

Genauer : Anne vom Frisch verliebt Blog hat vor einigen Wochen zusammen mit Sweet Couture eine kleine Verlosung gestartet und ich war eine der Gewinnerinnen. Zwischen den Tagen hatte ich eine liebe Email von Anne im Fach. Als aller Weihnachtssüßkram verschwunden war, überkam mich der Wunsch nach frischen Macarons. Ich durfte mir bei Sweet Couture eine MacaronBox zusammen stellen und schicken lassen.....Einmal alles, bitte! 

Was soll ich sagen...wunderbar verpackt, kamen sie hier vollkommen unversehrt an. Was für ein Geschmack...welche Präsenz. Unglaublich. Nicht zu süß, einfach Lecker......ein echtes Highlight an den letzten paar grauen Tagen. Vielen lieben Dank, Sweet Couture! Mein Favorit:  Himbeer, dicht gefolgt von Citronella und Schoko, Vanille, Pistazie und Caffe & Latte sind aber inzwischen auch verputzt....was für eine Sünde!! 

Eigentlich sind diese kleinen Minitörtchen zum verschenken gedacht. Wenn man gerad nicht dabei sein kann : einfach die Lieblingssorte  aussuchen, Schachtel aussuchen, Banderole aussuchen (das war nicht soooo leicht, die sind echt ALLE wundervoll), einen kleinen Gruß auf die Banderole schreiben lassen und schon bekommt die beste Freundin, Schwester, Mama etc. die Sünde mit der Post. Am besten fahrt ihr aber dann doch noch hin, um diese leckeren kleinen Macarons zu kosten...mmmmhhh. :o) Es werden auch kleine Schachteln zur Taufe und Hochzeit als DankeschönPräsente angeboten, eine hübsche Idee, die ich auf jeden Fall im Hinterkopf behalten werde. 

Ja, das ist heut mal Werbung....nö, ich bekomme nichts dafür :o)
Dankeschön, liebe Anne, für den Gewinn....schaut mal rüber auf ihren Blog, der macht echt Appetit!

Kaffee bei Ninja am Samstag, wie schön! ....der Becher von Kahla, der Teller vom Flohmarkt und der letzte Macaron, der ist im Teenager verschwunden :o)
Macht euch ein hübsches Wochenende.



Dienstag, 13. Januar 2015

Lernen im Schlaf....

Hilfe, mein Kind ist ein Teenager.
Bis zu einem bestimmten Moment im Leben meines Großen, war immer alles hübsch logisch..."Lass uns drüber reden!" Und plötzlich *zapp* Stecker gezogen, nix geht mehr. Eltern und Kind rennen aufeinander zu, sehen sich nicht, verstehen sich nicht und es knallt. Lernen geht nicht mehr....nicht mehr so gut. Der Kopf ist voll mit wichtigeren Dingen. Gut. "Mach mal...." Wir sind gelassener geworden. Er findet seinen Weg :o)

Dieses Jahr stehen die ersten großen Fahrten an. In Jugendgruppen, lange Touren durch die Nacht....Kissen erwünscht! Ich habe mich für die schwarzweiß Drucke der Robert Kaufman Serie "science fair" entschieden. Stoffe mit chemischen Fromeln und dem Periodensystem der Elemente...vielleicht lernt er jetzt im Schlaf :o) Leider kam ich zu spät in mein angestammtes Quiltlädchen. Bis auf zwei Bundles, in denen je ein Fat Quarter mit zwei Varianten der makower Numbers kombiniert war, waren die Stoffe ausverkauft. Sie ließ auch leider nicht mit sich reden, die Bundles aufzumachen und neu zu kombinieren....die schwarz und weiß-Töne beider Kollektionen kollidieren meiner Meinung nach. In Kombination mit dem regenbogenfarbenen Stoff aus den Essentials von Caryl Bryer Fallert (Benartex) habe ich jedoch eine annehmbare Lösung gefunden. Die Vorderseiten mit den KaufmanStoffen, die Rückseiten der Rest. Verdeckter Reißverschluss, versteht sich....egal welche Seite, es darf nichts im Schlaf kratzen :o) 

Die Aufteilung der Stoffe wird durch den goldenen Schnitt bestimmt, ganz einfach!

Kisseninlet: Ikea
Stickbuchstaben: Urban threads

Ein Kissen ist ein Geschenk für den best buddy....ein Fall für Kerstin und den SelbermacherFreitag :o)

und ein ungewöhnlich pünktlicher Beitrag zum Creadienstag...mein erstes YEAH in dieser Woche.

PS.: Es gibt aus dieser Reihe von Benartex noch andere Farbverlaufvarianten...schlimm verführerisch. Aus dem vorliegendes Stoff habe ich die PINK und LILA- Stückchen nicht verwendet :o)

Mittwoch, 7. Januar 2015

WickelWimpelUtensilo

Gerade erreichte mich der schönste Rückblick auf 2014. Eine liebe, langjährige Freundin erwartete ihr zweites Baby. Es kam noch im Dezember zur Welt....bisher wußte ich nicht, ob alles gut gegangen war, ob alle gesund sind. Heute weiß ich es. Alles gut :o) ...ich freu mich wie ein Schnitzel. Es ist ein zweiter Sohn. 

Wenn das zweite Kind kommt, strukturiert sich eine Familie nochmal neu.....die vier bekommen das bestimmt sehr schnell gut hin. Beim zweiten Kind ist die Grundausstattung bereits da....was schenkt man da?

Als wir den zweiten Sohn bekamen vor 8 Jahren, haben wir ganz schnell den Wickeltisch im Kinderzimmer abgeschafft. Der Große wollte beim Kleinen sein und wäre fast mal abgestürzt. Ja, ich stand daneben, ja, ich hielt sie beide fest <3 ....Ab da wickelten wir im Wohnzimmer auf dem Teppich mit Wickelunterlage. Der Kleine war eine zappelige kleine Krake. Lag der Große daneben und spielte mit seinen Händchen, war er friedlich und wir drei waren glücklich :o) 


Dieses Wickelutensilo war bereits Anfang Dezember fertig. Schön bunt, auch rosa Wimpel....ich wußte ja nicht, was es wird (das Kind). Die Wimpel sind aus wunderbarem Baumwollflanell, eine Stoffauswahl der Firma Swafing. Ich habe sie mit Fließresten verstärkt, mit Fliesofix auf dem Untergrund fixiert und mit schlichten geraden Stichen fest genäht. Ein grob gewebtes  LeinenBaumwollgemisch gibt einen neutralen Untergrund. Die Maße vom Utensilo (37cm x 28cm) sind auf gängige Regale vom Schweden angepasst. So verschwinden Windeln, Feuchttücherbox und Co. artig, wenn sie nicht gebraucht werden. Das Utensilo hat 3 Seitentaschen bekommen, um Ersatzwäsche, Cremes, Sabbertücher, Schnuller etc. einen Platz zu geben.

Ich bin gespannt, ob das so funktionell ist, wie ich denke, denn ich hatte damals so etwas nicht.....das ist ein Proto, ohne Schnitt entstanden. Ich wollte die Feuttücherbox mit unterbringen (darunter findet sich eine Nachfüllpackung). Einen "klassischen" Devided Basket hatte ich jedoch als Vorbild im Hinterkopf....Barbara von das-mach-ich-nachts hat ihn bereits mehrfach ausführlich vorgestellt. Vielleicht hole ich mir dann doch mal den Schnitt...er ist etwas hübscher. Oder die Vlieskombination war semioptimal (H250 und H 630). Der nächste bekommt Schabrackenvlies!


Für Annes kleinen Schatz gibt es natürlich noch ein Schnullertuch dazu....und der große Bruder findet auch was im Päckchen. Das muss sein. Unser Großer fand es nämlich wundervoll einen kleinen Bruder zu bekommen, genau aus diesem Grund :o)


Ein Tag später, aber dennoch ein Creadienstag-Beitrag und Kirsten, von der Krümelmonster AG, sammelt auch dieses Jahr wieder jeden Freitag Geschenke von Euch gemacht, für jemand anderes gedacht. Ihr Linksammlung ist erfreulicherweise immer etwas länger offen ...so schaffe ich Schnarchnasen es auch mal, dabei zu sein. *hüstel*

Allen Babys der letzten Tage :
Happy Birthday!!!

Sonntag, 4. Januar 2015

Auf los, gehts LOS!

4 Tage ist dieses neue Jahr schon  erst alt...
Neujahrswünsche sind angebracht: 
Lasst es euch gut gehen, bleibt gesund!!
 ....ich persönlich kaue auf einer üblen Erkältung herum, mitgeschleppt aus 2014 aus dem verregneten Berlin, wo wir Weihnachten verbracht haben. Schön war es trotzdem!!

Neu und frisch und frei und weiß fühlt sich das neue Jahr an......ich möchte am liebsten jeden Schrank im Haus öffnen, entstauben und neu sortieren. Ein paar Wände im Haus könnten frische Farbe vertragen,,,,hach, am liebsten alles, jetzt, sofort! Allerdings bin ich noch ein bisschen verplüscht im Hirn und das Sofa mit warmer Decke und Tee fühlen sich im Moment sehr richtig an...."Mach langsam, Mächen!" (sic) sagt Oma. Mach ich, versprochen. So tümmeln sich noch ein paar Elche und Engel mit mir in der Waagerechten.....alles hat seine Zeit.

Ich habe mich damit abgefunden, daß ich ein bisschen hinterher hänge, meist. Es braucht Zeit, den Dingen auf den Grund zu gehen.
Wie geht das?
Wo kommt das her?
Brauche ich das?
Kann ich das auch selbst?
Fragen, die mich immer begleiten und wodurch ich mir oft selbst im Wege stehe....so ist das eben.

Ich war im letzten Jahr etwas....ziellos. Was brauche ich, um glücklich zu sein? Was macht mich zufrieden? Wo will ich hin? Fragen, die ich echt nicht beantworten konnte, weil es mir einfach gut ging, gut geht. Zunächst habe ich mir also überlegt, möchte ich in diesem Jahr etwas für andere machen. Ab demnächst gebe ich hier im Ort im Gemeindehaus einen offenen Nähkurs einmal in der Woche für Jugendliche "Jugend näht". Ein kostenloses Angebot für Jugendliche von 12-18 Jahren. Anmeldungen und Informationen via mail(at)LiBellein.de.

Arbeitstechnisch wird es ein neues Produkt geben, klein und fein. Bin gespannt, ob es angenommen wird. Neue Nähkurse sind auch in Planung z.B. beim Aprilkind und in der örtlichen VHS. Außerdem habe ich mir fest vorgenommen, das ein oder andere E-Book umzusetzten.

Privat werde ich weiterhin meine Sucht pflegen : auch in diesem Jahr wird wieder ein Decke entstehen, mindestens.....also wenn ich mit dem 365Tage-Quilt fertig bin vom letzten Jahr :o)))
Es gibt eine unendliche Kleidergeschichte, die es endlich zu beenden gilt....unerträglich, sag ich euch. Ich möchte mehr sehen, mehr erleben, mehr Bilder knipsen und wieder mehr zeichnen - das fehlt mir so - ich möchte mich mehr bewegen tanzen gehen und weniger besser essen. Das ist ganz grob  umrissen mein persönliches Ziel....meine Ziele.

 Ich denke wie bei den meisten Dingen, die man sich vornimmt, ist auch hierbei der Weg das eigentliche Ziel. Machen wir uns auf den Weg :
auf los, gehts LOS!!!

Habt eine schöne erste Arbeitswoche im neuen Jahr!!!


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...