Weekender für den HolzwurmPapa


Mein TischlerPapa geht in Rente. Seit 45 Jahren fährt er Bus in Berlin. Schon als ganz kleine Göre kannte ich mich gut aus in Ostberlin. Er erzählte mir Abends von seinen Tagestouren und fuhr die Strecke mit dem Finger auf der Karte nach. Nach der Wende fuhr ich bei Gelegenheit mit ihm durch den Westteil der Stadt.....stellt mich in Berlin auf irgendeine Straße, ich finde den Weg nach Hause. Also auch ohne Navi  & Go*gle maps :o)

Jetzt darf Papa in den wohlverdienten Ruhestand. Er wird seinen Bus vermissen und hin und wieder mal quer durch Berlin fahren, einfach so. Bestimmt hängt er sich aber in sein Hobby rein. Er schnitz mit der Kettensäge an Baumstämmen herum. Für Lehrgänge, die er besuchen möchte, bekommt er von mir eine Reisetasche für echte Kerle, den Weekender aus der HandmadeKultur 3/2015. Diese Ausgabe hatte ich mir eigentlich wegen Katrins MäuseMemory zugelegt. Katrin soulsistermeetsfriend durfte ich letztes Jahr auf dem Bloggertreffen in Brühl kennen lernen....direkt sympatisch! :o)

Das Material: Fester Stoff in Holzoptik (von Ikea) für den Korpus ist perfekt für den alten Holzwurm. Dazu kommen die festen Reißverschlüsse eines ausrangierten Rucksackes (das lohnt sich Zeitlich nicht immer....aber der große RV hat eine Raupenbreite von 1,2 cm und ist so nicht im Handel erhältlich. Und wenn, bestimmt unbezahlbar.)  Statt Bodennägel gibt es 8 Schrauben mit Unterlegscheiben, Muttern und Hutmuttern. Die Tasche wird auf keinem Waldboden dreckig! :) Das Gummiband an der Seite (für den Schutzhelm, das war so nicht im Schnitt vorgesehen) wird nochmal durch ein längeres ausgetauscht. Die Karabiner sind ebenfalls aus dem Baumarkt....für Kerle, eben. 

Der Boden und die schwarzen Belege sind aus SnapPap (von Snaply) gearbeitet. Das Wenden der Tasche durch das Futter war schweißtreibend!!! Nix für Püppis! Aber ein cooles Material......In die Belege, die ich anders als angegeben, nur einfach gearbeitet habe, sind PolyesterGurtbänder mitgefasst. So kann ich mir sicher sein, daß die Belege den Belastungen auch Stand halten. Die Henkel selbst sind ebenfalls aus Stabilitätsgründen einfach stabile Baumwollgurtbänder.

Ich werde mich demnächst noch einen Weekender für meine Mama nähen, sie geht auch bald in Rente :o)
Verlinkt zum Creadienstag und Für Söhne und Kerle, eine wunderbare Linksammlung und ein schöner Blog!


Warum ich gerne an dem Wettbewerb in der HandmadeKultur teilnehmen möchte, um so eine schlichte einfache Nähmaschine zu gewinnen? Ich würde gerne den Mädels aus meinem kleinen ehrenamtlichen Jugendnähkurs eine gut funktionierende Maschine zum Arbeiten zur Verfügung stellen. Vielleicht klappt es ja :o)

Kommentare

  1. Ruhestand??? Meine Liebe das heißt heute Unruhestand. Wie schön, dass dein Papa so ein tolles Hobby hat, da fällt der Abschied vom Job bestimmt nicht so schwer.
    Bei uns war es jedenfalls so. Heute ist jeder Tag ausgefüllt und außerdem gibt es ja auch Enkelkinder mit denen man sich beschäftigen kann.
    Ich wünsche deinen Eltern eine tolle Zeit voll Gesundheit und Zufriedenheit,

    Alles Liebe Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne, schön von Dir zu hören :o)
      Lieben Dank für Deine Grüße, ich richte sie aus.....
      die beiden werden gewiss auch so agile Unruheständler :o))
      LiebenGruß von Sandra

      Löschen
  2. Wow, super wunderschön! Dein Papa muss ja froh sein! Liebe Grüsse aus Spanien!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er bekommt es ja erst noch :o) Dankeschön!
      LiebenGruß nach Spanien.....jetzt hab ich mir ne Kiste Orangen bestellt , huch ;o)

      Löschen
  3. Ein passenderes Geschenk gibt es wohl nicht. Einfach klasse der Weekender. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen wegen der Nähmaschine.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Wow, wie großartig! Die hast du gemacht? Ich bin baff. Das ist so toll.
    Echt eine Schöne Idee, Reisetaschen zum Rentenbeginn zu verschenken.
    Dann können Sie jedes Wochenende woanders hin ; )
    Liebe Grüße an dich, Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Angela :o)
      Ja, selbst gemacht....*stolz bin war nicht so leicht*
      Sie können übrigens auch unter der Woche verreisen, die beiden :o)
      LiebenGruß

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!
Aufgrund der derzeit wieder vermehrt auftretenden Spambelästigungen mußte ich die Sicherheitsabfrage aktivieren.