Eine Decke für Jacques

 Meine neueste Errungenschaft im Nähreich ist ein BSR-Fuß für meine Bernina. Das gute Stück wird eingesetzt, mit der Maschine verkabelt, der Stofftransport wird versenkt und dann gehts los : einfach Pedal treten und das Nähgut führen, wie man will (nicht zu schnell, sonst meckert die Maschine). Der Sensor im BSR-Stich Regulator erkennt die Geschwindigkeit, mit der ich das Nähgut führe und stellt danach die Nadelgeschwindigkeit ein. So ergibt sich ein einigermaßen gleichmäßiges Stichbild.  

Ich brauchte vor dem großen Projekt, was ihr demnächst auf dem Bernina-Blog sehen werdet, eine kleine Übungsdecke. Ein moda-Charmpack "Bartholo-meow`s Reef" (wunderschöne Farben, süße Kindermotive) war in ein paar Minuten zu einem Puppenquilt zusammen genäht und bereit zum Quilten. Mein erstes Mal, kein Meisterwerk, indeed......aber endlich mal in echt gequiltet und ganz glücklich damit. Freestyle von innen nach außen. H640 ist etwas zu brettig für solche kleinen Projekte. Hat jemand Erfahrung damit? Meinen ersten Puppenquilt habe ich nicht so eng gequiltet. Der ist weicher geworden.....oder hatte ich da eine andere Füllung? Notiz an mich : Projektbuch gründlicher führen!!!!
Tja und dann befand ein nicht namentlich genanntes Mitglied dieser Familie, daß sein best Buddy Jacques ein neues Bett bräuchte. Er schnappte sich meine alte Puppenwiege, die ich mit selbstgemischter Kreidefarbe (Du liebe Güte, ist die schön leuchtend, schnell trocken und kratzfest. Warum hab ich das erst jetzt gemacht?) gepimpt hatte und legte ihn schlafen. Schließlich war das arme Tier die ganze Nacht wach, um auf den "Großen" aufzupassen....die anderen Freunde gucken ein bisschen neidisch in ihrer Stofftiervilla.
Socken aus und GUTE NACHT!!!....


Creadienstag....die größte Sammlung kreativer Arbeiten am Dienstag....ich guck da jetzt nicht drauf, sonst bleib ich hängen :o) Später!!!
PS.: Dieser Post ist keine Werbung, sondern eine Empfehlung ;o)

Kommentare

  1. Ja, den BSR hätte ich auch gerne. Es sieht sehr schön aus, wie du gequiltet hast. Und es wird halt härter, je mehr man quiltet. Ich habe jetzt gute Erfahrungen mit dem neuen Cotton-Soya-Vlies gemacht. Das ist weicher als das normale Cotton-Vlies und angenehmer als H640 oder Ployester.
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein toller Tip....ich geh mal auf Suche in meinem Patchworkladen.
      Vielen Dank!

      Löschen
  2. Liebe Sandra,
    wow, das schaut nach ganz schön viel Arbeit aus. Aber sieht klasse aus!
    Ich hab im Winter mit meinem ersten Quilt angefangen, aber der wird ganz schlicht genäht.
    Danke für deinen Besuch, ich hab mich sehr gefreut. Ich kann dir allerdings noch nicht sagen, wann wir die Platte am Grillplatz erneuern. Ich fürchte, das kann nächstes Jahr werden ... oder noch später. Wir reden nämlich schon seit 2 - 3 Jahren davon, sie zu erneuern :)
    Lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Trixi, ich bin gespannt auf Deinen Quilt und auch auf die neue Platte :o)

      Löschen
  3. Liebe Sandra,
    oh mein Gott, ist der Puppenquilt schööööönnnn geworden
    und deine Fotos sind einfach hinreißend....
    Herzliche Grüße...Heike

    AntwortenLöschen
  4. Toll ist er geworden dein Puppenquilt... oder soll ich sagen Hundedecke.
    Aber wenn ich mir den Jacques in seinem Bettchen und der Decke und so ansehe, werd ich auch ein bissle neidisch : )
    Liebe Grüße an Dich, Angela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!
Aufgrund der derzeit wieder vermehrt auftretenden Spambelästigungen ,
mußte ich die Sicherheitsabfrage aktivieren.