Samstag, 31. Mai 2014

Teeblumen



Ich war beeindruckt! Kugel mit heißem Wasser aufgießen, Blume in der Tasse....sehr schön, darf man 2 mal aufgießen. Weißer Tee mit Ringelblume und Pfingstrose. angenehm mild und unaufdringlich im Geschmack.
Diese Blüte ist von der Firma Creano

Samstagskaffee bei Ninja, schön bodenständig und aus dem Alltag. Unser Samstag wird klassisch, mit Rasen mähen, grillen, Freunden und einem Cocktail...schlürf. Machts euch hübsch heute :o)

Freitag, 30. Mai 2014

Rhabarberkuchen - up side down


Rhabarber. Ja oder nein, ein vielleicht gibt es nicht. Meiner Meinung nach.Rezepte gibt es genug. Mein Favorit ist der meiner ehemaligen Nachbarin in 4 Schichten mit Creme und allem pi pa po......echt aufwändig. Wenn es schnell gehen soll, backe ich diesen hier:

Rhabarberkuchen

400 gr Rhabarber geputzt, in feine Scheiben geschnitten, in eine mit Backpapier ( auch die Ränder hoch!) ausgelegte Springform geben

Teig anrühren:
75 gr weiche Butter
170 gr Zucker (eigentlich ersetze ich Zucker gerne zum Teil mit Stevia. An der Stelle ist das nicht möglich, weil der Zucker karamellisiert!)
1 Prise Salz
Mark einer Vanilleschote oder Vanillepulver
Masse mit dem Mixer / Küchenmaschine verühren, bis sie hell cremig geworden ist und der Zucker sich fast aufgelöst hat

2 große oder 3 kleine Eier zufügen gründlich unterrühren

70 gr Mehl
100 gr Speisestärke
1 Pk. Backpulver
Vermengen und unter den Teig rühren. Teig auf den rohen Rhabarber in die Springform geben und glatt streichen. Bei 175°C etwa 60 - 70 min backen. Ca 10 min in der Form erkalten lassen Teller drauf, umdrehen, Form lösen, Backpapier abziehen (vorsichtig) und etwas Puderzucker drüber streuen.

Kleine Sprinformen ( Durchmesser 20 cm ) backen etwa 40 min.
Muffins ca 30 min.

Bei uns esse ich eigentlich den Kuchen ganz alleine, deshalb gibt es immer zwei kleine Formen und einer wird eingefroren. Neulich geschah aber folgendes: Der große Knopf nahm sich ein Küchlein, den ich in einer großen Muffinform gebacken hatte, stürzte ihn auf einen Teller, gab noch einen dicken Kleks Rhabarbermarmelade und einen Löffel Sahne obendrauf und verdrückte den im Garten :o)


Freutag bei Martina, weil es immernoch Rhabarber auf dem Markt gibt 
und der Große plötzlich Rhabarber mag :o)

Dienstag, 27. Mai 2014

RegenbogenLabel


Hier BabyBoomt es gewaltig. Also nicht bei mir, aber drumherum! Ich verschenke zu gerne diese Sabber-Label-Schnuller-dran-Tücher....mit den RegenbogenFarben passt es in jedes Kinderzimmer / Kinderwagen. Wer keinen Schnuller mag, knotet einen Holzgreifling o.ä. an die Jerseylasche. Diese Dinger sind ratz fatz genäht, absolut anfängertauglich und zum T-Shirt-Recycling perfekt geeignet. 

Die Rückseite aus weichem Frottee, falls es nasser wird beim Zähnchen kriegen :o)
Die Labels gibt es ab heute (eigentlich, aber Dawanda macht gerade nicht mit) als Regenbogen LabelPaket in meinem Shop. 


Montag, 26. Mai 2014

Geburtstags-Shirt-Workshop 24.5.


Die Ergebnisse vom GeburtstagShirtWorkshop beim Aprilkind....keine der Ladys hatte bisher Jersey verarbeitet "dieses glibberige Zeug!".....jede war am Ende der festen Meinung, sie bräuchte dringend eine Overlockmaschine. Sie haben sensationell professionell gearbeitet! Und mir war es eine Freude ihnen das Material und die einzelnen Tips und Kniffe näher zu bringen......die Rosa-Shirts sind übrigens für Cousinen, hach, süß!!! In der "9" tummeln sich die Monstazzz auf dem Webband und es hat Sterne an den Ellenbogen, was ne schöne Idee!!! Die kleine Jungs"3" ist eine besonders gelungenen Farbkombination und sehr schön gearbeitet.....die Stoffkombi nähe ich bestimmt im Herbst für meinen kleinen Knopf nach :o)

Zeit für Spokes, ne Pizza, Kaffee, bisserl Süßkram und wirklich alle Fragen ist immer!

:o)

Freitag, 23. Mai 2014

WEBBÄNDER.....die Pest am laufenden Meter!



Webbänder sind scheußlich bunt, aus Kunststoff, man kann sie nicht wirklich gescheit aufbewahren.......entweder man hat zu viel oder zu wenig, es gibt sie wie Sand am Meer, jede Woche kommen neue Varianten raus und .....ich kann nicht widerstehen.............
ICH LIEBE SIE ALLE!


Hin und wieder, nehme ich mir die Zeit ein paar Schlüsselbänder zu nähen. Die Leute in meiner Umgebung geiern danach......schön, individuell, praktisch. Für jeden zu jedem Anlass ist was dabei.....das schenke ich gerne :o) Lady- DIY bei Kirsten!


Die Webbänder im einzelnen: Aprilkind, HamburgerLiebe, Blaubeerstern, JolijouFarbenmix.....


Die Grundlagen für diese Webbänder bilden Baumwollköperband. Danach suchte ich bisher oft vergeblich. Jetzt hab ich sie für Euch handlich als Bänderpaket in meinen Shop gestellt. 



Dienstag, 20. Mai 2014

Mein kleiner Bäcker

  Letzte Woche war ich nur kurz vor der Tür, die Nachbarin kam an und wir plauderten einen Moment.....die Knöpfe saßen an den Hausaufgaben. Als ich ein paar Minuten später zur Tür rein kam, kroch mir der Duft von frischen Backwerk in die Nase und der kleine Knopf sprang mir entgegen : "Du warst sooooo lange weg und wir hatten sooooo hunger. Ich habe Zimtschnecken gebacken. Koste mal!.....die lieber nicht, die lag schon auf dem Boden!Mit Deinen Handschuhe kann ich nichts greifen!"  Ein unauffälliger Blick auf die kleinen Hände: keine Pflaster, Verbände oder rote Flecken, puh! Der zweite Blick auf die Zimtschnecken entspannte mich noch ein bisschen mehr : die Variante vom Schweden, aus der Tüte :o) ....der wohlwollende Blick vom großen Bruder im Hintergrund sagte :"Chill mal, Mama!" 
die neuen KinderBackhandschuhe
An diesem Abend setzte ich mich hin und nähte für meinen Kleinen ein paar passende Ofenhandschuhe. Händchen aufs Papier legen, großzügig herum malen. Nahtzugaben dran. Thermolam hatte ich noch übrig, Baumwolle von meinen großen Handschuhen auch. Er hat sich gefreut und endlich alles im Griff! Creadienstag, mal wieder :o)

....wenn sie zu klein werden, kommen sie einfach in die Kinderküche.

Mamas dreckige Backhandschuhe
Vor dem Küchenfenster bekommen gerade zwei Feigenzweige und einpaar Fuchsientriebe ihre Wurzeln. Daneben dient ein alter Löffel als Haken. Die Idee ist nicht neu und nicht von mir, wollte aber dringend mal umgezetzt werden.....bin mit den Proportionen nicht ganz zufrieden. Hab noch ein paar Silberlöffel :o)
Upcycling bei Nina! ....heute ist die liebe Katja dort zu Besuch, ich mag ihren Stil zu gerne.


Samstag, 17. Mai 2014

Samstagskaffee # 45

 ....mit Tomaten im Garten.


Die waren schon schön groß gewachsen und haben geduldig die Kälte abgewartet. Schnell ins Hochbeet mit ihnen (ja, Windschief, weil Marke Eigenbau und schon 9 Jahre alt....tut aber seinen Dienst.Die Tasse ist wohl auch schon so alt. Supermarkt und wollte dringend mit, na gut!) den Frühstückskaffee austrinken, Rhabarbermarmelade ansetzen, Kissenbezug für draußen nähen, bloggen :o)....und jetzt schnell wieder raus. Dieser Samstag ist ein Träumchen, ich schaffe soooo viel.....gleich räume ich bestimmt noch den Keller auf *gacker*....die Samstagskaffeerunde bei Ninja wird heut bestimmt ganz grün.

Freitag, 16. Mai 2014

Mandys Decke



Auf dem Gästebett liegt das große alte Stück....in einer lieben Freundin weckte es, nach einer Nacht darin, den Wunsch, auch eine solche zu besitzen. Bis zur Hochzeit dauert es wohl noch und so bekommt sie jetzt eine Patchworkdecke zum Geburtstag (für dieses und nächstes Jahr). Anfang der Woche bin ich fertig geworden an der Maschine. Ein paar Abende saß ich unter ihr, den Katerkerl darauf, um die letzten Löcher von Hand zu schließen....bin kein Profi, arbeite noch an der Technik :o) Ich hab mich an sie gewöhnt, ich mag die Farben und die Stoffe. Ganz schön bunt geworden, aber auf meinem grauen Sofa irgendwie schön......

Nein, es ist ein Geschenk für diese liebe, treue Seele, die bei Problemen immer ganz laut "HIER" schreit, wieder aufsteht, Krönchen richtet und weiter macht. Sie hat schon unzähligen Menschen das Leben gerettet. Echt jetzt! Und mir hilft sie, meine Knöpfe zu versorgen, wenn es klemmt. DANKESCHÖN!!!.....ich habe sie schon seit langem fest ins Herz geschlossen und es müßte einiges passieren, daß sie da wieder raus kommt :o)) 

In der Decke selbst habe ich ein paar überzählige Stoffe aus dem 365Tage Quilt verarbeitet, ein bisschen was aus diesem Projekt, die Kissenstoffe meiner Jungs (sie liebt die beiden sehr!) hier....alles ganz schlicht : 9,5 Inch Quadrate in Blöcken, ergibt eine fertige Decke von 1,80m x 2m. Ideal für zu zweit drunter kuscheln. 


Mancher zieht fast täglich solche Decken aus der Maschine, RESPEKT! Für mich war es ein RiesenProjekt, Zeit raubend und aufwändig.....Freutag, weil ich endlich damit fertig geworden bin (begonnen am 2.4.14, sie war mit in München und im Saarland in Urlaub....dort in den Haushalten stehen Nähmaschinen, die ich benutzen durfte. Dank!!) und selbstredend ein LadyDIY-Projekt bei Kirsten.


Dienstag, 13. Mai 2014

Insektenhotel....war mal ein Regal



Oh nein, schonwieder Garten!....nur noch einmal diese Woche, versprochen, glaub ich :o) Ein Regal war zuviel im Zimmer vom kleinen Knopf und so durfte es in den Garten. Sichtschutz und Insektenhotel. Aller GartenDekoZinkKram kam erstmal da mit rein....nach und nach werden immer mehr Baumstücke, Lehm Ästchen etc da mit einsortiert und es wird noch wohnlicher werden für wilde Hummeln, Flohrfliegen und co. 

Upcycling: Die Seitenteile vom Regal gekürzt und auf Steine gestellt, gegen die Nässe. Rückwand rein, Dach aufgeschraubt (eine alte Druckerplatte vorerst, bekommt später bestimmt noch Schindeln) Regal mit der Rückwand verschraubt.....danke Du liebe guter Papa, daß Du Dich von null auf Hundert in 3 Sekunden für meine verrückten Projekte begeistern kannst und mir hilfst sie umzusetzen, sogar in Deinem Urlaub XOXO

 Unter den Blumentöpfen sind schon riesige Spinnen eingezogen. Die drehen bald die Töpfe um und züchten ihre Tomaten da drinnen. Uaaaaaahhh! Ich mußte nochmal kurz was umräumen und habe sie entdeckt.....oder sie mich. Wollten mir wohl artig die Hand schütteln! Dagegen sind die MillimeterTierchen von Gestern ein Haufen Gewürze....
Er durfte lange nur unter Aufsicht in den Garten....die kleinen Meisen, deren Nest am Gartenhäuschen hängt,  haben fliegen geübt und die MeisenEltern bekamen immer den HerzKasper, wenn sie den Katerkerl sahen. Zeter und Mordio! War ein Mensch mit im Garten, waren die beiden wachsam, aber still.....Jetzt können "meine" 3 süßen MeisenBabys fliegen und er darf wieder ohne Bewachung raus :o)

Montag, 12. Mai 2014

Geschwister

 Spinnengeschwister hängen dicht zusammengekuschelt im Garten. Stuppst man sie an, rennen sie wild durcheinander.....ob die auch beim Zähneputzen miteinander zanken, sich gegenseitig die Schokolade wegessen, sich einig sind, daß Salat ungesund und Spagetti täglich sein müssen, und abends gemeinsam ganz lieb noch dringend was spielen müssen, nur damit Mama sie nicht ins Bett schickt? :o) MakroMontag! ....denn jetzt sind sie endlich im Bett!

....und gerade klingelt es an der Tür....MegaÜberraschungLilly! Ist die Sandra platt!!

Samstag, 10. Mai 2014

Erst mal nen Tee.......


....hier fliegen mir die Projekte und Termine um die Ohren. Zu jedem angefangenem Stück fehlte ein Teil...... ein Stoffmarkt und 3 Stoffläden später, hatte ich das Material zusammen. Immer schummeln sich spannende neue Stoffe und hübsche kleine Ideen dazwischen. So sitze ich heute hier nach einer kunterbunten Stoffwoche, gewaschen und gebügelt....breit grinsend mit einem Glas grünen Tee. Das geht zu der netten Runde Samstagskaffee....SamstagsHeißgetränknachWahl. 

Zum Glück regnet es. Die Flora freut sich und ich auch, darf der Rasen noch ein bisschen wachsen. Bin dann mal an den Maschinen.

Während ich mit meinen Stoffen spiele, dürfen die kleinen Herren das defekte PCTeil demontieren, was meinen Computer lahmgelegt hatte. Besser als L*EGO :o) Die Shirts haben sie sich alleine aus den Schränken gegriffen.....ich mußte so schmunzeln.

Macht Euch ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 7. Mai 2014

Saucieren , weiss....

In der letzten Woche so ganz ohne PC fiel mir dieser Korb mit den Saucieren auf, der seit letztem Jahr und den Küchenumbau unter dem Schrank lungert....mal schnell in den Spüler mit ihnen. Irgendwie fehlen da welche....noch einen Korb voll im Keller gefunden und festgestellt, daß es inzwischen eine hübsche kleine Sammlung ist. Alle weiss (fast). Bilder machen, katalogisieren.....ganz hübsch für getrödelt, gefunden, gefreut. Sorry, etwas zu spät, aber die ganze Nummer hat dann echt viel Zeit gekostet. Nerv!!!)  Die Erste ganz oben ist neu! ....also vom Flohmarkt für 1,50 oder so....die komplette Sammlung entstand auf diese Weise. Und nachdem die älteren süßen Damen in unserer Nachbarschaft mitbekamen, daß ich eine gewisse Vorliebe für alte weisse Saucieren habe, schenkten sie mir einige Einzelstücke ihrer alten Service. Dankeschön!!

Auf Flohmärkten schaffe ich es einfach nicht an Saucieren vorbei. Immer wieder eine andere Form..... Sie stehen da in dem Gerümpel und rufen laut nach mir. Ich sortiere eben gern die kleine Welt um mich herum....kennt ihr das? Spätestens jetzt dürft ihr mich für ein bisschen durchgeknallt halten. Peng!

Habe zu allen was geschrieben. Wer genauere Auskunft geben kann: Bitte gerne! 

Dienstag, 6. Mai 2014

Jerseygarn mit der Overlock


Wenn ER die großen, grausamen weißen Jerseyspannbettlaken mit in den gemeinsamen Haushalt bringt, muß SIE nur 12 Jahr warten bis der Katerkerl endlich so viele Löcher produziert hat, daß ER sie endlich vollkommen einsichtig natürlich entsorgt .....Material für ein Experiment:

1. Jerseylaken zur hälfte türkis färben....Gott. war das hübsch! Und dann habe ich es in der Waschmaschine gewaschen und der tolle blau-weiß GriechenlandUrlaub-Farbkontrast war weg. MIST!
2. Gummirand und Nähte großzügig entfernen
3. Nadeln und Fäden an der Overlock entfernen.
4. vollkommen gedankenverloren in einer laaaaangen Spirale von außen nach innen einen gleichmäßigen JerseyStoffStreifen von etwa 5 cm Breite mit Hilfe der Ovi abschneiden.Immer hübsch im Kreis..... Meditation!
5. Garn aufwickeln, Meditation hin, weil ständig Knoten entstehen. Aaargh!
6. Jerseygarn fertig! :o)....Farbverlauf erkennbar aber leider nicht so deutlich wie gewünscht.
7. Overlock säubern, Nadeln rein und einfädeln :o)



Habe das dicke Knäuel mit in den Urlaub geschleppt. Dort gemerkt, daß die 10er Häkelnadel zu klein ist und kurzerhand mit den Fingern gehäkelt. Luftmaschen anschlagen, feste Maschen zu eine Fläche häkeln.
Schöne Struktur....keine Ahnung, wofür ich es benutzen soll. Ideen?
(Größe ca 45cm x 45cm)
 Mut zum unfertigen....ich. heute. hier :o)

Gestern hat er wieder 2 alte Jerseylaken aussortiert. diesmal wird das Garn schmaler, damit ich es mit der 10er Häkelnadel verarbeiten kann......nettes Upcycling!

Hat das jemand schonmal gemacht? Oder bin ich die erste, die diese Verarbeitung in den Kopf gekommen ist?....ich geh mal zum Kopfkino bei Scharly....bitte sagt bescheid, ob es das schon vorher in dieser Form gab, dann Lösche ich den Link.

EDIT: Ihr Lieben, natürlich kenne ich das käufliche Jerseygarn aus industrieller Fertigung. Kein Thema!.....ich meine mit diesem Post den Herstellungsprozess an sich :o).....gibt ja auch schon T-Shirts zu kaufen (hab ich gehört) und trotzdem nähen manche Leute sie selbst.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...