FamilienEier



Während diese Bilder entstehen und ich noch überlege, ob man gefärbte Eier der lieben Nina als Upcycling anbieten darf, klingelte der Mann in Gelb bringt mir 2 Päckchen. Seelentröster.....gut verpackt in rosa Seidenpapier. Jetzt ist es ein Upcycling, denn dieses Papier ist viel hübscher als gruseliges Gras oder Bast (mmmh, Bast geht noch!). Zum Creadienstag auch.


 Seit über 20 Jahren (da war ich 14 Jahre alt) gestalte ich leere Hühnereier auf diese Weise. Immer wieder gewünscht, immer wieder verschenkt. LieblingsFamilienEier! Dazu wird es nochmal in Ruhe ein Tutorial geben. Die abgebildeten Eier sind so auch nicht zur Weitergabe gedacht, denn ich wollte es mir leicht machen und habe die Linien einfach mit schwarzem Edding nachgezogen. Später beim Besprühen mit Klarlack, löste sich die Farbe. Natürlich! Sind die Linien mit schwarzer Tinte und Feder gezogen, so kann man sie lackieren.....dann sind die erst hübsch, glaubt mir! Alles 5 Jahre setze ich mich hin und mach mir die Mühe etwa 200 Eier zu färben....dann bekommt jeder wieder welche ab :o)



Kommentare

  1. Sehr fein sind diese Familieneier! Lieben Gruss von Lena

    AntwortenLöschen
  2. wow die Eier sehen wirklich toll aus und nach einer Menge arbeit. Eine Idee die ich noch nie gesehen haben :)

    AntwortenLöschen
  3. 200 Eier!?! Bist Du des Wahnsinns!?! Aber schön sind sie, das kann man nicht anders sagen!
    GLG Johanna

    AntwortenLöschen
  4. Die sind ja traumhaft schön. Besonders die gedeckten Farben.
    Auf die Technik wäre ich ja sehr gespannt :-)

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. ÖÖhm..
    mir fehlen die Worte...
    1. soo schöne!
    2. 200 Eier?!?!?
    3. *grübel* wie geht das denn?
    :-)
    Susanne, die sich schon auf das Tutorial freut!!

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn, ich freu mich schon aufs Tutorial.
    Aber mal wirklich: wie kommst du an 200 Eier? Bläst du jedes Ei aus, dass du benutzt und bewahrst sie dann auf? Oder backst du wahnsinnig viele Kuchen und es gibt wochenlang nur Omelett? Ich mach ja nach dem dritten Ei ausblasen schon immer schlapp...
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Wow, du warst ja fleißig! Die Eier sehen großartig aus, Kunst am Ei sozusagen, toll! es sieht richtig kompliziert aus. 200 Eier??? Wieviel Hühnchen hast du denn genäht, daß die so legefreudig sind?

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Boah, sind die genial, na auf das Tutorial bin ich ja mal gespannt.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin sehr gespannt auf das Tutorial, denn die Eier sehen traumhaft schön aus! Ungewöhnlich und sehr stylisch!
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  10. Wow, ich bin beeindruckt und kann das Tutorial kaum abwarten. Ich finde die Eier ja einfach nur super schön.
    Lg
    Kristina

    AntwortenLöschen
  11. Hach sind die schön! Wenn ich mal ganz lieb gucke *liebguck*, würdest Du mir ein einzelnes, sozusagen ein Single-Ei mitbringen? Das wäre toll!

    AntwortenLöschen
  12. Total schön und ich freu mich auf ein Tutorial.
    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Meine Güte bist du vielseitig. Und ich freu mich auch auf ein Tutorial. Die Eier sind der Wahnsinn.
    Liebe Grüße aus Hamburg.
    Anne

    AntwortenLöschen
  14. Das "Klonk" aus der Ferne ist mein herunterklappender Kiefer. Wow. So toll.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  15. So wunderschöne Eier habe ich noch niemals gesehen. 200 Stück hast Du davon gemacht, unglaublich. Die Farben sind klasse, die Formen, der helle Wahnsinn.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!
Aufgrund der derzeit wieder vermehrt auftretenden Spambelästigungen ,
mußte ich die Sicherheitsabfrage aktivieren.