Dienstag, 18. März 2014

einfach EINFACH


Momentan so einfach wie möglich....am liebsten auch in der Küche. Frisch gebackenes Vollkornbrot (Backmischung!), Butter, Pfeffer, Salz und KRESSE. Mein vegetarischer Teenager liebt es! Und ich auch. 
Fasten stand dieses Jahr außer Frage. Das Belohnungsglas Weiswein am Wochenende und die Portion Schokolade am Nachmittag verteidige ich wie ein Löwe. Zu viele Menschen, die mir einfach fehlen, weil sie weggezogen sind, weil sie ständig vom Dienstherren durch die Welt geschickt werden oder weil sie schlicht zu weit weg wohnen. Ich faste Privatleben, gilt das?



Eierschalen sind zum anpflanzen grandios. Nach der Ernte wandern die leeren Pflanzgefäße komplett unter die Erde im Hochbeet. Upcycling!! Ich habe Anzuchterde eingefüllt und etwas fest gedrückt. Kressesamen drauf (das ist eine ganze Tüte) Unten kein Loch in die Eier!! Jeden Tag ein Schlückchen Wasser mit dem Milchkännchen. Am Südfenster brauchte die Kresse 6 Tage um so groß zu werden....und da sie so schnell wuchs, war sie sehr mild im Geschmack. Ein KresseEi schnapp mit der Schere direkt aufs Brot geschnitten, passt perfekt!. 


Eigentlich wollte ich diesen Post erst Dienstag vor Ostern zeigen, aber so habt ihr noch genug Zeit , um selbst zum KresseGärtner zu werden. Bei mir wird es nochmal Kresse im Eierbecher geben. Diese kleine Wiese ist eine wunderbare Tischdeko für den Osterbrunch :o)

Machts euch grün!

Kommentare:

  1. Das ist wirklich eine tolle Idee und der Held und ich - wir ♥ Kresse! Danke fürs Teilen!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  2. Schaut das wieder schön aus! Wir züchten auch gerade Kresse, aber nicht halb so dekorativ.
    Hast du die Eierschalen irgendwie keimfrei gemacht, oder ist das egal?

    Herzliche Grüße
    Karin

    P.S.: Mein "Fasten" sieht auch so ähnlich aus, wie bei dir...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, das mit dem Fasten ist doof dieses Jahr :)

      Öhm, über keimfrei oder so habe ich mir gar keine Gedanken gemacht. Einfach mit Spüli durchgewaschen und richtig austrocknen lassen.....jetzt grübel ich gerade, ob das fahrlässig war. Menno.
      Lg

      Löschen
    2. Ich denke, Spüli wird schon reichen. Auf jeden Fall werde ich das auch so probieren.
      LG Karin

      Löschen
    3. Haha
      Genau die Frage hab ich mir auch grad gestellt (nachdem ich deine Kreativität bewundert hab!)
      Aber ich denke auch, dass auswaschen mit Spüli eigentlich reichen müsste..
      Susanne,
      die das jetzt auch gleich mal probieren wird

      Löschen
    4. Sag mal, liebe Susanne, ist das eigentlich Vegankomforn?
      ....echt irgendwie schwierig. Ißt Du dann auch die Eier?
      Mein Vegetarierfreak liebt derzeit Eier.
      Da geht noch was :)

      Löschen
    5. Vegankonform!
      .....ich faste RECHTSCHREIBUNG!

      Löschen
  3. Voriges Jahr hatte ich das auch gemacht, aber die Kresse ist nicht so gut gewachsen, dafür hat mein Mann lustige Gesichter auf die Eier gemalt.
    Deine Kresse sieht toll aus.
    LG aus Hamburg
    Anne

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Idee und bestimmt superlecker :0) ich habe die Kresse-Eier letztes Jahr zu Ostern jedem ins Nest gelegt, was für eine Überraschung... Deine Fotos mit frischem Brot und Kresse sehen klasse aus... Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine geniale Idee. Wenn ich schon keinen Auspuster habe, wird eben ein Tischgarten gezüchtet...ich liebe Kresse!

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht soooo toll aus! Und bei mir steht die Kresse total undekorativ in einer Plastikschüssel in der Küche *schäm*. Ich werd mir das merken für die nächste Kressesamenpackung *festvornehm*

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hauptsache, es schmeckt, oder?
      ....dafür gibts hier gerad nur Tütenbrot.
      :)
      Lg

      Löschen
  7. Das ist wieder so klassisch Du! Einfach sehen und machen! Tolle Idee meine Liebe!

    AntwortenLöschen
  8. ...das sieht so lecker aus :o)
    Für die Taufe meiner Nichte hab ich mal den Namen "begrünt"
    Ich hab natürlich zu spät damit angefangen... und musste dann die kleinen Pflänzchen einzeln von ihren Häuschen befreien... Hab ich natürlich allen verschwiegen ;o)
    Liebe Grüße
    alex.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah, nen ganzen Namen....irre!
      Die Schalen wuchsen gleichmäßig mit raus und fielen einfach ab. Zum Glück :)
      Darüber hatte ich auch schon kurz gegrübelt.
      Lg

      Löschen
  9. Liebe Sandra, Deine Bilder sind ein Traum. Das Privatlebenfasten weniger, zugegeben.
    Aber ich hoffe, niemand macht Dir ernsthaft Dein Gläschen Wein oder das bisschen Schoki streitig.
    Sei herzlich gegrüßt und alles Liebe von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,
      Nein, denn jene, die das könnten sind nicht da!
      :)
      Herzlichst Sandra

      Löschen
  10. Hallo,
    Du hast heute ein wunderschönes und witziges Upcycling bei Nina eingestellt!! Mir gefällt es total gut. Und es ist wirklich eine süße Idee dies an Ostern zu verschenken - ich habe nämlich auch Vegetarier in der Familie :-)
    Danke, dass Du es schon heute eingestellt hast!!
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  11. Klasse Idee. Wir werden dieses Jahr wohl in Quarkbechern säen! Letztes Jahr dagegen gab es auch Kresse in jedem Körbchen in ebenso einer Eierschale! Wir haben damals Watte genommen statt Erde und leben alle noch... :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Habe ich für den Osterbrunch notiert. Das sieht zu toll aus!!
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Wir haben Gäste über Ostern ich freu mich schon darauf diese superschöne und gesunde Idee auszuprobieren!
    Wunderschön!
    Und Dir wünsch ich, dass Deine Fastenzeit bald beendet ist...
    Ganz liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schön deine begrünten Eier. Du wars mit deinem Tip (Berlin) ziemlich nah dran. Das Bild ist vom Potsdamer Basin-Platz.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  15. Ihr fehlt uns auch sooooo seeeehr .Besonders das einfach mal treffen schnief :-(
    Lg Angi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, meine liebe Angela, neulich stand ich plötzlich vor eurer (alten) Tür, mein Hirn wollte nen Kaffee :o)
      Ich drücke Dich, ganz dolle!

      Löschen

Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar!
Aufgrund der derzeit wieder vermehrt auftretenden Spambelästigungen mußte ich die Sicherheitsabfrage aktivieren.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...